In diesem Teddybär fanden die Ermittler ca. 800 Gramm Marihuana (Foto: KPS Deggendorf)

Kuscheliges Drogenversteck

Drogenhändler in Schleierfahndungskontrolle geraten

Zwiesel (Landkreis Regen). Am vergangenen Sonntag kontrollierten Schleierfahnder der Polizeiinspektion Zwiesel gegen 21.30 Uhr einen Pkw auf der B 11. Der 21-jährige Fahrzeugführer wies drogentypische Auffälligkeiten auf, verweigerte jedoch einen Drogenvortest. Im Rahmen der Kontrolle wurden weitere Anhaltspunkte für weitere Rauschgiftverstöße festgestellt, weshalb die zuständige Staatsanwälting eine Wohnungsdurchsuchung beim 21-Jährigen anordnete.

Hier konnte die Polizei neben einer nicht geringen Menge Marihuana diverses Verpackungsmaterial, eine Aufzuchtanlage sowie zahlreiche weitere Rauschgiftutensilien aufgefunden bzw. sichergestellt werden. Der Zwieseler wurde daraufhin vorläufig festgenommen und wegen des vorangegangenen Verkehrsverstoßes einer Blutentnahme unterzogen.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurde der 21-Jährige Tags darauf wieder entlassen; ein Haftbefehl wurde nicht gestellt.