Kinderbetreuung ist Qualitätsarbeit

Sandra Holzer (Foto: Marina Walter)

Landratsamt Regen: Stelle zur pädagogischen Qualitätsbegleitung in Kindertageseinrichtungen

Regen. „Die Arbeit in den Kindergärten hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Neben dem erzieherischen Aspekt steht Bildung und Förderung von Kindern an erster Stelle“, sagt Erzieherin Sandra Holzer. Sie ist seit 2020 für die pädagogische Qualitätsbegleitung in Kindertageseinrichtungen im Landkreis Regen zuständig. Als ehemalige Leiterin eines Kinderhauses kennt sie den Arbeitsalltag von Erzieherinnen und Erziehern.

Zur eigentlichen Betreuungsaufgabe kommt mittlerweile ein Mehraufwand an organisatorischen Aufgabenbereichen in der Kindertagesbetreuung, „wie etwa das Führen von Beobachtungsbögen, regelmäßige Teambesprechungen sowie das Vorbereiten und Durchführen von Entwicklungsgesprächen“, berichtet Holzer. Eines sei von vornherein klar: Alle Familien wünschen sich für ihre Kinder in den Kindergärten eine gute Betreuung und bestmögliche Förderung, von Anfang an.

Der Spagat zwischen Organisation, Bildung, Integration und feinfühliger Begleitung „ist für viele Pädagoginnen in Kindertageseinrichtungen eine große Herausforderung.“ Das Institut für Frühpädagogik (IFP) hat dazu das Projekt der pädagogischen Qualitätsbegleitung (PQB) initiiert, das aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert wird und die Kindertageseinrichtungen bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Darauf hat auch der Landkreis Regen reagiert und das im Modellversuch erfolgreich erprobte Projekt, der pädagogischen Qualitätsbegleitung in Kindertageseinrichtungen, im Landkreis fest etabliert.

Seit November 2020 ist die Stelle am Kreisjugendamt durch Holzer neu besetzt. Sie freut sich sehr über ihr neues Aufgabengebiet – die Einrichtungen im Landkreis in ihrer Qualitätsentwicklung zu beraten, zu begleiten und mit ihrem Erfahrungsschatz zu unterstützen. Dabei ist das pädagogische Coachingangebot des Kreisjugendamtes Regen, für alle teilnehmenden Einrichtungen kostenlos.

Holzer begleitet und unterstützt auf Wunsch der Einrichtung die Fachkräfte im zeitlichen Rahmen von einem Jahr bei der Auswahl und Bearbeitung aktueller Themen, die das Team im Alltag bewegen. „Das können verschiedene Situationen aus dem Kindergartenalltag sein, wie etwa beim Mittagessen, bei Konflikten mit einzelnen Kindern, wie auch in der Zusammenarbeit im Team oder in der Erziehungspartnerschaft mit den Eltern“, berichtet die Jugendamtsmitarbeiterin. Das Team wählt dabei selber aus, an welchen Themen es arbeiten will und analysiert mit Hilfe der PQB die aktuelle Situation, reflektiert diese mit ihr und entwickelt Ideen, wie man Herausforderungen gemeinsam gut meistern kann.

Die kontinuierliche Begleitung der Einrichtungen über ein ganzes Jahr sieht Holzer als sehr hilfreich an, da man bei bestimmten Themen am Ball bleiben und sich so stetig weiterentwickeln kann. „Je nach Themenwahl werden die Situationen im Gesamtteam zusammen mit der PQB kompetent und fachlich analysiert, beraten und praktisch begleitet. So lernen die pädagogischen Kräfte im Umgang mit aktuellen Problemen, verschiedenste erfolgreiche Strategien und Methoden kennen, üben sich durch die Begleitung in der Praxis und können so ihre Qualität in der Einrichtung fortlaufend verbessern“, berichtet Holzer von ihrer täglichen Arbeit.

Alle interessierten Kindertageseinrichtungen im Landkreis Regen, die Interesse an dem kostenfreien Coachingangebot der PQB haben, können gerne Kontakt zu Sandra Holzer aufnehmen – telefonisch erreichbar unter 0992 16011 77 oder per Mail sholzer@lra.landkreis-regen.de.