Glückwünsche und Abschiedsworte

Landrätin Rita Röhrl (l.) mit Lieselotte Bielmeier (r.), Agnes Haas (2.v.l.), Heidemarie Lummer, Hans Hutter und in der letzten Reihe: Personalratsvorsitzender Marco Süß (l.) und Personalchef Andreas Koneberg (Foto: Langer/Landkreis Regen)

Zwei Dienstjubiläen und zwei Abschiede im Landratsamt Regen

Regen. „Wenn erfahrene Kräfte einer Behörde verlassen, dann ist dies immer ein Verlust“, sagt Regens Landrätin Rita Röhrl. Sie durfte in dieser Woche zwei verdiente Mitarbeiterinnen verabschieden, auch wenn diese zuletzt nicht mehr im Landratsamt direkt tätigen waren. „Sie waren für uns im Jobcenter eingesetzt und haben sich dort für die Interessen des Landkreises und der Bürger eingesetzt“, erklärt Röhrl mit Blick auf Agnes Haas und Heidemarie Lummer.

Haas war seit Januar 2005 im Jobcenter tätig. Zuvor war sie fast 28 Jahre lang als Schreibkraft in der Kreiskasse eingesetzt. Zur gleichen Zeit wie Agnes Haas wechselte auch Heidemarie Lummer vom Landratsamt ins Jobcenter. Sie begann im Jahr 1978 ihre Arbeit beim Landkreis Regen. Im Landratsamt war sie im Bereich Sicherheitswesen, in der Kfz-Zulassungsstelle und im Sozialamt eingesetzt. Beide beendeten ihr aktives Arbeitsleben bereits im Spätsommer 2020, doch durch die Corona-Pandemie konnten sie erst jetzt offiziell von der Landrätin verabschiedet werden.

Neben den Abschieden gab es auch Glückwünsche zu zwei Jubiläen. Hans Hutter, derzeit in der Kämmerei tätig, feierte sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Er war zuvor bereits im Sozialamt und als Kreiskassenleiter im Landratsamt tätig.

Ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte Lieselotte Bielmeier. Die derzeitige Leiterin des Umweltamts begann im September 1980 als Verwaltungsinspektoranwärtin ihren Dienst beim Amt. Sie war im Sozialamt und in der Kommunalaufsicht tätig, ehe sie im Dezember 2004 die Leitung des Umweltamtes übernahm.

Landrätin Rita Röhrl bedankte sich bei allen für ihren Einsatz und wünschte sowohl den Verabschiedten als auch den Jubiaren für die Zukunft alles Gute. Den Glückwünschen schlossen sich auch Personalchef Andreas Koneberg und der Personalratsvorsitzende Marco Süß an.