18 neue Natur- und Landschaftsführer zertifiziert

Die Teilnehmer:innen bei einer Exkursion - in der Bildmitte: Kursleiter Dr. Gerhard Ermischer (Foto: Katja Felber)

Weiterer Natur- und Landschaftsführerkurs beim Naturpark abgeschlossen

Bayerisch Eisenstein. Wandern bringt Körper, Geist und Seele auf Gute-Laune-Kurs. Wer als Wanderführerin oder Wanderführer auf Touren durch die bayerische Landschaft begleiten möchte, findet alljährlich in den Ausbildungen der Heimat- und Wanderakademie Bayern ein passendes Angebot in seiner Region. Durch die Heimat- und Wanderakademie wurde auch dieses Jahr wieder ein Kurs für Natur- und Landschaftsführer in Zusammenarbeit mit dem Naturpark angeboten. Im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein wurden vergangene Woche wieder 18 neue Natur- und Landschaftsführer zertifiziert.

In Rund 70 Kursstunden lernten die Teilnehmer:innen unter anderem Orientierung mit Kompass und Karte, Umweltpädagogik, heimische Flora und Fauna, Baustile und die Geologie des Bayerischen Waldes kennen. Die ganze Schulung fand im historischen Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein in den Räumen des Naturparks statt.

Unter Leitung von Dr. Gerhard Ermischer, dem Präsidenten des Wanderverbandes Bayern und mit Unterstützung weiterer Referenten, konnten an zehn Kurstagen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer professionell zum Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer geschult werden.

Am Kurs nahmen Leute aus dem Bayerischen Wald, aber auch aus anderen Regionen teil. Somit lässt sich ein noch nochwertigeres Umweltbildungsangebot erreichen. Den neuen Natur- und Landschaftsführern wünscht der Naturpark allzeit gute Naturführungen.