Fast 50 englische „Mogis“ standen fast zwei Stunden rund um den Rathausbrunnen

Freyung. Am Samstagnachmittag gab es für Freunde von ausgefallenen Fahrzeugen einiges zu sehen. Der Rathausplatz wurde zum Schauplatz für fast 50 blankpolierte „Morgan Sportwagen“. Im Konvoi angekommen, parkten die „Roadster“, wie die Wagen auch genannt werden gut zwei Stunden mitten in Freyung, um von zahlreichen Interessierten besichtigt zu werden. Vizepräsident Walter Herzog wurde stellvertretend für seine Kollegen von Tourismusbüromitarbeiterin Renate Liebl begrüßt.

Mit einer kleinen Verspätung kamen die britischen „Mogis“, wie sie von ihren Besitzern liebevoll genannt werden in Freyung an. Hatte der Konvoi schon auf der Strecke für Aufsehen gesorgt, wurde er in Freyung schon von vielen Interessierten neugierig erwartet. Auch Teleregional Passau ließ sich das Spektakel nicht entgehen.

Auch so kann man die Sitze des Roadsters vor Sonne schützen (Foto: M. Poxleitner)

Renate Liebl von Tourismusbüro Freyung hieß die Clubmitglieder herzlich willkommen, und hob ihre Freude heraus, dass die Teilnehmer bei ihrem „Dreiländertreffen“ auch in Freyung Halt machten. Nach der Besichtigung des Baumwipfelpfades und der Glashütte Köck genossen fast 80 Clubmitglieder ihren Mittagsstopp in Freyung.

Zahlreiche Interessierte beobachteten das Einparken der Luxuswagen und das „Wetterfest-machen“ der Roadster, denn grundsätzlich fahren diese Wagen ohne Verdeck. Im Gegensatz zum Cabrio gibt es nur einen „Wetterschutz“.

Seltener Anblick auf dem Rathausplatz in Freyung (Foto: M. Poxleitner)

Die Morgan-Besitzer betonen übrigens, dass ihre Fahrzeuge keine Oldtimer sind. Die in Freyung angekommenen „Morgans“ waren überwiegend neueren Datums, teilweise (fast) fabrikneu. Es sind auch keine Cabrios. „Roadster“ ist die korrekte Bezeichnung der Wägen, in denen der Fahrer auch bei Regen nicht nass wird, wie ein Teilnehmer erklärte. Bei einer gewissen Geschwindigkeit wird der Regen regelrecht über die Häupter der Fahrer und Beifahrer abgeleitet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen machten die Morgan-fans ihren außergewöhnlichen Konvoi wieder startklar und verließen Freyung.