FREYUNG. Am 23.Juni 2020 gaben das Kultus- und Innenministerium den Startschuss für die Wiederaufnahme der praktischen Jugendverkehrsschul-Ausbildung bei den 4. Klassen der Grundschulen. Diese Radlführerscheinausbildung wurde nun in den letzten zwei Wochen bei den Schülern der Grundschulen aus Hohenau, Hinterschmiding und Grainet auf dem Übungsplatz in Waldkirchen durchgeführt.

Lehrerin Elvira Hannig, POW Daniel Richter, PHK Werner Königseder, 2. Gruppe der Klasse 4B GS Grainet (Foto: Polizei Freyung)

Die Verkehrserzieher der Polizei, PHK Erich Knab und PHK Werner Königseder, führten bei diesen Grundschülern eine der derzeitigen Corona-Situation angepasste Schulung durch, so dass alle beteiligten Schüler am Ende doch noch in den Genuss des begehrten Radlführerscheines kommen konnte. Im Schulunterricht wurden die Schüler von ihren jeweiligen Lehrerinnen, Elisabeth Kindermann, Anneliese Stadler und Elvira Hannig in der Theorie auf die Praxisübungen vorbereitet. Bei diesem Ausbildungsblock unterstützten zwei derzeit abgeordnete Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei, POW Daniel Richter und POW Leopold Friedl, die Verkehrserzieher bei der Schulung der Kinder.

Lehrerin Anneliese Stadler, PHK Erich Knab, PHK Werner Königseder, 1. Gruppe der Klasse 4A der GS Hinterschmiding (Foto: Polizei Freyung)

Die JVS-Ausbildung wird unterstützt von der Kreisverkehrswacht Freyung-Grafenau e. V. und dem TÜV-Süd. Der Verkehrsübungsplatz wird von der Stadt Waldkirchen zur Verfügung gestellt und von den Mitarbeitern des Bauhofes Waldkirchen betreut.

Lehrerin Anneliese Stadler, POW Daniel Richter, PHK Werner Königseder, 2. Gruppe der Klasse 4A der GS Hinterschmiding (Foto: Polizei Freyung)
Hohenau (Foto: Polizei Freyung)
×

(Anzeige)

×