Stilistisch vielfältig ist er wieder, der Konzertwinter der Gesellschaft der Musikfreunde Passau

Sieben Konzerte von Oktober 2018 bis April 2019 sind in der nun beginnenden Saison des Konzertwinters der Gesellschaft der Musikfreunde Passau angesetzt. Seit fünfzehn Jahren lautet dessen Motto „Voc Vocal“, denn die menschliche Stimme und ihre vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten steht hier im Mittelpunkt. Klassiker der Chorliteratur und A capella-Konzerte werden heuer von Chanson, Pop- und Weltmusik und erstmals Puppenspiel ergänzt.

„Love actually“ heißt das Programm des vor zwei Jahren gegründeten Jugendchors der Gesellschaft der Musikfreunde Messa di Voce, welches am Samstag, 6. Oktober den Konzertwinter eröffnen wird. Alte Liebeslieder treffen dabei auf neue, Renaissance trifft auf Rockmusik. Unter der Leitung von Michael Tausch und Christiane Öttl präsentiert Messa di Voce verschiedene Pop-Arrangements und setzt sie Songs von John Dowland und Henry Purcell gegenüber. Beginn ist um 20 Uhr in der Redoute.

Jugendchor Messa di Voce (Foto: Gesellschaft der Musikfreunde Passau e.V.)

Zum nahenden Ende des Kirchenjahres werden der Chor der Gesellschaft der Musikfreunde, das Ensemble Parocco und Solisten am 11. November einen „Aus der Tiefen“ überschriebenen Konzertabend mit Kantaten von Johann Sebastian Bach und Motetten von Heinrich Schütz zur Endlichkeit des menschlichen Lebens gestalten. Luz Amoi, die bayerische Weltmusik-Formation aus dem Ampertal präsentiert am 8. Dezember altbekannte Weihnachtslieder in neuen Arrangements. Das neue Jahr beginnt dann Zeitgeistkritisch am 19. Januar. Mit Helmut Qualtingers über das Fernsehen zum Theaterklassiker avancierten Monolog „Der Herr Karl“ in der Fassung des Regisseurs und Puppenspielers Nikolaus Habjan (zuletzt z.B. „Nathan der Weise“ am Wiener Volkstheater). Und schließlich dreimal A capella ab Februar: Skandinavische Folklore bringt das Trio Mediaeval am 1. Februar zu Gehör. Das Passionskonzert am 23. März bestreiten die vier Herren von New York Polyphony mit spanischer und flämischer Renaissancemusik. Das Ingenium Ensemble aus Slowenien wird den Konzertwinter am 5. April 2019 beschließen. Das Motto dann: „Zeitensprünge“ – einmal quer durch die Musikhistorie, von Monteverdi bis McCartney.

Chorleiter des Jugendchor Messa di Voce, Michael Tausch (Foto: Gesellschaft der Musikfreunde Passau e.V.)

Per Kartentelefon 0160 8437159 oder per E-Mail an karten@musikfreunde-passau.de sind Tickets reservierbar. Eintrittskarten für das Eröffnungskonzert mit Messa di voce am 6. Oktober sind auch bereits bei Bücher Pustet erhältlich.