Nach 41 Dienstjahren an der Universität Passau wurde Prof. Dr. Gertrud Moosmüller in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Zur Verabschiedung kamen langjährige Weggefährtinnen und Weggefährten in die Hoftaferne auf Schloss Neuburg und würdigten ihre Verdienste.

Gertrud Moosmüller hatte zuletzt die Lehreinheit für Statistik der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät inne und war damit für die fakultätsübergreifende mathematische und statistische Ausbildung der Studierenden verantwortlich. Seit 1978 war sie an der Universität Passau tätig. Sie  wurde zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim späteren Präsidenten Prof. Dr. Walter Schweitzer am Lehrstuhl für Statistik promoviert und habilitierte sich dort anschließend auch. In den Jahren 1997 bis 2012 vertrat sie den Lehrstuhl für Statistik während der vier Amtszeiten von Prof. Dr. Schweitzer als Rektor und Präsident. Darüber hinaus engagierte sich Gertrud Moosmüller als Dekanin der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät in den Jahren 2008 bis 2010 und als langjährige Universitätsfrauenbeauftrage. Heute verleiht sie als Mäzenin der Universität Passau einen Preis für alleinerziehende Mütter, die sich um Studium, Karriere und Kind gleichermaßen kümmern.

Der Kanzler der Universität Passau Dr. Achim Dilling verlas die persönlichen Gruß- und Dankesworte der Präsidentin, die aufgrund einer Delegationsreise mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete nicht persönlich anwesend sein konnte. Ihre Worte betonten die höchste Wertschätzung für die langjährige Tätigkeit von Getrud Moosmüller an der Universität Passau. Ihr Engagement in den verschiedensten Funktionen habe zur heutigen hervorragenden Reputation der Universität Passau auf nationaler und internationaler Ebene wesentlich beigetragen. „Was Du geleistet hast, ist in Qualität und Umfang überragend und kann und soll Dich stolz machen. Und die Universität Passau ist stolz, Mitarbeiterinnen wie Dich über so lange Zeit halten zu können“, so Prof. Dr. Carola Jungwirth. 

Auch ihr akademischer Lehrer Walter Schweitzer wünschte Gertrud Moosmüller einen guten Eintritt in den Ruhestand und hob in seiner Rede die langjährige kollegiale Zusammenarbeit hervor. „Ohne die hervorragende Vertretung des Lehrstuhls für Statistik wäre meine Präsidentschaft gar nicht möglich gewesen“, würdigte er die Leistungen von Prof. Dr. Moosmüller.

Gertrud Moosmüller engagierte sich zudem als Direktorin von CenTouris, dem Institut für Tourismus- und Marktforschung der Universität Passau. 2003 übernahm sie die Position der Institutsdirektorin und trug mit ihrer engen Vernetzung in die Wirtschaft und Politik zur erfolgreichen Entwicklung und dauerhaften Etablierung der Einrichtung bei. CenTouris wurde auch und gerade dank durch die Unterstützung von Prof. Dr. Moosmüller zu einem festen Bestandteil der Universität Passau. Aktuell wird am Institut in nationalen und internationalen Projekten zu innovativen Themen wie Elektromobilität, Service-Exzellenz oder Digitalisierung geforscht. Damit gehört die Einrichtung zu den Aushängeschildern der Universität Passau im Bereich Wissens- und Technologietransfer. Der Sprecher der kollegialen Leitung Prof. Dr. Dirk Totzek und der Geschäftsführer Dr. Stefan Mang würdigten das langjährige Engagement von Prof. Dr. Moosmüller als Direktorin und verliehen ihr im Auftrag der Präsidentin den Titel der CenTouris-Ehrendirektorin. Die Geehrte versprach, dem Institut auch weiterhin verbunden zu bleiben.

×

(Anzeige)

 

×