Nach dem jüngsten Störfall wurden erhebliche Sicherheitsmängel in den Reaktoren festgestellt. Warum?
Weil offensichtlich Sicherheitsprotokolle und Kontrollen verfälscht und beschönigt wurden.

Es ist ein unbeliebtes tschechisches Kind – das Atomkraftwerk Temelin, das nur 60 Kilometer von der bayerischen Grenze entfernt liegt. Österreich, Deutschland und auch Tschechien selbst kritisieren zunehmend die Betreiber des AKWs, das in regelmäßigen Abständen mit Zwischenfällen für Aufsehen sorgt.

Lesen Sie dazu weiter in der neuesten Ausgabe der Wochenzeitung ‚Die Neue Woche‘ (Ausgabe KW 07/16).