Neukirchen vorm Wald. Die Kinder sind die Zukunft. In diesem Sinne wird der jungen Generation volle Aufmerksamkeit für das diesjährige Familienfest des Landkreises Passau gewidmet, bei dem die Schüler ein Musical zum Besten geben. Einen kleinen Vorgeschmack bot die öffentliche Probe am Donnerstag. Vor Ort waren unter anderem der Bürgermeister von Neukirchen v. Wald Georg Steinhofer, der stellvertretende Landrat Raimund Kneidinger, die Schulrätin des Landkreises Passau Johanna Buchberger-Zapf und der Kreismusikschulleiter Kurt Brunner.

Am 28. Juli, dem ersten Sonntag in den Sommerferien, findet in der gesamten Ortsmitte von Neukirchen vorm Wald das Familienfest statt, wobei bis zu 6000 Besucher erwartet werden. Die Veranstaltung des Landkreises wechselt von Jahr zu Jahr den Ort, zuletzt war der Schlossgarten Ortenburg Schauplatz dafür.

Im Zuge dieser Veranstaltung werden sämtliche örtliche Vereine, Schulen, Institutionen oder Gewerbetreibende gebeten, einen Beitrag für das Sommerfest zu liefern. Dahingehend war Organisator & Kreismusikschulleiter Kurt Brunner, sofort begeistert als ihm Manfred Göttl seine Idee von einem Musikprojekt vorstellte, bei dem alle Kinder der Grundschule auf der Bühne mitwirken werden.

Die Schüler proben schon fleißig seit April einmal wöchentlich für ihren großen Tag. Sie werden das Musical „Die Geschichte des kleinen Drachen Nibli“, dessen Mission es ist, der Menschheit das Gute zu bringen, darbieten. Geprobt wird unter der Leitung der Kreismusikschule sowie den Musikpädagogen Manfred und Lisa Göttl. Deren Lehrkonzept existiert seit 2008 und wird stetig weiterentwickelt und verfeinert, Mentor des Projekts ist seit Anbeginn Minister Bernd Sibler (zeitweise Kultusminister, aktuell Wissenschaftsminister). Pädagogische Elemente aus der Grundschule werden mit praktischem Musikerleben verknüpft. Die Besonderheit bei der Aufführung ist, dass alle 97 Kinder der Grundschule auf der Bühne sein werden und nicht nur musizieren und singen, sondern auch das Bühnenbild darstellen. So haben die Kinder im Rahmen des Projekts T-Shirts bemalt. Unterstützt wird der Lernprozess der Kinder durch ein kostenloses Sing- und Arbeitsheft der Markenbildagentur „GOETTL.GOETTL“.

Da sich die monatelangen Arbeiten ausgezahlt haben und vorzeigbar sind, wurde am Donnerstag, den 11., eine öffentliche Probe durchgeführt, bei der die Unterstützer und Förderer herzlich eingeladen waren. Gefördert wurde das Projekt von der Sparkassenstiftung der Sparkasse Passau, der Gemeinde Neukirchen v. Wald, dem Landrat sowie den Kultursponsoren des Landkreises. Mit ihrer Leidenschaft zum Projekt und der damit verbundenen Motivation und guten Stimmung steckten die Schüler alle Anwesenden zum Mittanzen und Mitsingen an – die Stimmung färbte auch auf Georg Steinhofer (Bürgermeister Neukirchen v. Wald), Raimund Kneidinger (stellvertretende Landrat) und Johanna Buchberger-Zapf (Schulrätin Landkreises Passau) ab. „Selbst die Kinder, die zunächst schüchtern glaubten, nicht musikalisch zu sein, sind total gut aufgetaut, haben die Gruppendynamik aufgesaugt und sind jetzt mit ihrem kompletten Einsatz da“, lobt Manfred Göttl die Leistung der Schützlinge. Das Endergebnis kann auf dem Familienfest ab 12 Uhr mit instrumentaler Begleitung von Barbara Schreiners Musikschule-Ensemble bestaunt werden.

×

(Anzeige)

×

(Anzeige)