Freyung-Grafenau/München. Die Christbaumaktion am Münchner Marienplatz war bereits im Dezember 2019 eine hervorragende Werbung für den Landkreis Freyung-Grafenau. Deshalb wollte man auch für die Sommersaison eine Werbekampagne in München starten. Landrat Sebastian Gruber freut sich, dass gerade jetzt nach den Corona-Maßnahmen das Nationalpark-FerienLand Bayerischer Wald, wie der Landkreis Freyung-Grafenau touristisch genannt wird, der „Urlaub dahoam“ unter anderem auch im Münchner Raum entsprechend beworben wird. „Bei uns im Bayerischen Wald und im Landkreis Freyung-Grafenau gibt es viele tolle touristische Möglichkeiten für Einheimische sowie Urlauber“, betont Landrat Gruber.

Zusammen mit den Gebiets- und Werbegemeinschaften hat das Tourismusreferat des Landratsamtes Freyung-Grafenau den Flyer „Reif für´n Woid?“ ausgearbeitet. Hierbei wurden als Grundlage verschiedene Pauschalen und Ausflugsziele der einzelnen Regionen des Landkreises Freyung-Grafenau benutzt. Dieser sollte schon im Frühjahr als Werbung in München erscheinen. Aufgrund der Corona-Situation hätte eine Werbung für eine Urlaubsregion natürlich in dieser Zeit keinen Sinn gemacht. Erst als die Maßnahmen kurz vor den Pfingstferien gelockert wurden, konnte der Flyer noch rechtzeitig für die Sommersaison an 60.000 Haushalte im Münchner Speckgürtel versendet werden.

Außerdem wurden für die Gemeinden des Landkreises 10.000 Stück dieser Prospekte gedruckt, welche während des gesamten Sommers zusätzlich im und rund um den Landkreis ausliegen und allen Prospektanfragen beigelegt werden.

×

(Anzeige)

×