1.4 C
Hutthurm
Montag, Februar 26, 2024
spot_imgspot_img

GEMA-Ehrenamtsflatrate startet am 1. April

Lesestoff

Erfolg für FREIE WÄHLER im Landtag: Eibl dankt Ehrenamtsbeauftragter Gottstein für beharrliches Engagement

Am 1. April geht’s los: Ab dann müssen Vereine in Bayern bei kostenlosen Festen keine Gebühren mehr an die Rechteverwertungsgesellschaft GEMA entrichten. Stattdessen zahlt der Freistaat Bayern. Mit diesem Vorstoß zur Entbürokratisierung des Ehrenamts haben sich die FREIEN WÄHLER in der Bayernkoalition durchgesetzt.

„Die GEMA-Flatrate für bürgerschaftlich Engagierte ist ein Riesenerfolg für unsere Fraktion und auch für unsere Region, die kulturell und sozial von ihrer vielfältigen Vereinskultur lebt. Die Zeiten, in denen jedes Fest mit Musik unter GEMA-Bürokratie und -Kosten leiden musste, sind nun vorüber“, erklärt Manfred Eibl, Abgeordneter aus Perlesreut. Bereits ab 1. April seien ehrenamtlich Tätige und gemeinnützige Vereine in Bayern berechtigt, Musikveranstaltungen ohne Zahlung von GEMA-Gebühren durchzuführen. „Der Freistaat Bayern übernimmt dafür allein in diesem Jahr Kosten in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro; ein entsprechender Vertrag wurde mit der GEMA auf zunächst vier Jahre geschlossen. Das ist uns die weitere Stärkung unseres niederbayerischen Ehrenamts und der Vereinskultur im Bayerischen Wald wert“. Das Verhandlungsergebnis entspreche genau jenem Entbürokratisierungsschub, den die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Anfang Januar bei einem Ehrenamtsempfang anlässlich ihrer Fraktionsklausur in Chieming gegenüber vielen bürgerschaftlich engagierten Menschen versprochen habe, so Eibl: „Anmeldung und Abrechnung von Musikveranstaltungen mit der GEMA ist eines der Themen, die mir von ehrenamtlich tätigen Menschen am häufigsten als aufwendig und belastend geschildert werden. Deshalb freuen wir uns über das Geschenk, welches wir unseren Bürgerinnen und Bürgern nach drei Jahren Verhandlungszeit bereiten können“.

Allein in diesem Jahr würden mittels GEMA-Flatrate rund 47.000 Musikveranstaltungen kostenfrei gestellt, betont Eibl: „Unserer Bayerischen Ehrenamtsbeauftragten Eva Gottstein danke ich dafür sehr, denn mit ihrem unermüdlichen Wirken der vergangenen Jahre bei zahlreichen Verhandlungsrunden mit der GEMA hat sie Großartiges erreicht!“

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge