Der Kulturpreisträger und Macher von „OSCHNPUTTL – das Erbsen-Musical“ und „GRIMMinelle Gschichten“

Freitag, 14. September 2018 in der Aula in Hutthurm. Beginn 20.00 Uhr
Der Kartenvorverkauf bei Schreibwaren Aiginger in Hutthurm (Marktstraße) und in der Bücherei ist gestartet

Der Künstler Tom Bauer zeigt an diesem Abend sein Solo-Programm und vereint Musik mit Kabarett.

Vermeintlich erwachsen und ganz alleine, so steht der charmante Multiinstrumentalist diesmal auf der Bühne. Dabei reduziert er in seinem neuesten Musik & Kabarett-projekt, was zu reduzieren ist: nur er, ein Mikro und 88 Tasten, mehr braucht er diesmal nicht, um sein Publikum zu entführen.
Mit neuen Geschichten, Gedichten und Liedern rund um das plötzliche Erwachsen werden im besten Alter – und zwar mit 40!- geht es mal um seinen Nachwuchs, mal um die Familie und was das Leben sonst noch so bereithält.

Tom Bauer beherrscht es, mit seinen Klaviermelodien das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Da passiert es fortlaufend, dass er den Raum in eine Stimmung taucht, und die Zuhörer ins Träumen geraten – bevor er sie mit einem Augenzwinkern zur nächsten Lachsalve bringt.
Der Kulturpreisträger ist ein Meister der baierischen Sprache, die er sowohl bei seinen Gedichten, als auch bei scheinbar bloßen Erzählungen akrobatisch für seine Pointen einzusetzen weiß.

„Nach seinen großen Erfolgen „GRIMMinelle Gschichten“ und das mittlerweile zum Kultstatus erhobene „OSCHNPUTTL – das Erbsen-Musical“ beweist er einmal mehr, dass er Songs komponieren kann, die mitten ins Herz oder die Lachmuskeln treffen.“

#klavierbairischundfamiliemagich#
Kontakt und weitere Infos unter www.der-tom-bauer.de