Passau. Ungar führte Pkw mit nachgemachten Kennzeichen und falscher Versicherungsbescheinigung.

Am 09.02.2016 gegen 07.10 Uhr wurde auf der BAB A3, Rastanlage Donautal-West, ein 18jähriger Ungar als Führer und Halter eines Pkw Range Rover von der Schleierfahndung kontrolliert. Der Pkw war augenscheinlich mit niederländischen Kennzeichen versehen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass für den Pkw seit 22.12.2015 keine Zulassung mehr bestand und die angebrachten Kennzeichen einfach nachgeprägt worden waren. Außerdem wies der Ungar eine niederländische Versicherungsbescheinigung vor, bei der sich nach Überprüfung herausstellte, dass nie eine Versicherung für den Pkw abgeschlossen wurde.

Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen den 18jährigen Ungarn eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch erstellt. Der Pkw wurde mit einem Autoanhänger abtransportiert.

(Pressebericht der PI Fahndung Passau v. 10.02.2016)

×

(Anzeige)

×