Neuer Flyer in Planung: Neue Mitglieder immer willkommen!

Passau. „Dass hier viele an einem Strang ziehen, merkt man gleich!“ lobte Ehrengast Hans Koller die beachtlichen Fortschritte des Vereins PassauerLandLeben. Zur Jahreshauptversammlung waren außer dem Kreisobmann und der stellvertretenden Kreisbäuerin Sonja Vogl zahlreiche Mitglieder ins Passauer Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Fors-ten (AELF) zusammengekommen.

Die Vereinsvorsitzende Gabi Huber, Haindlhof, stellte in ihrer Begrüßung den guten Zusammenhalt, den Austausch und den Gewinn für alle Mitglieder heraus. Man habe mit viel Schwung viel erreicht. Deutlich wurde dies anhand der Fotopräsentation, die die Aktivitäten im vergangenen Jahr zeigten. Etliche Öffentlichkeitsarbeiten, Messebeteiligungen, Standdienste in ganz Bayern reihten sich aneinander.

Der Stand mit Gewinnspiel auf der Ruhstorfer Messe „Ausblick“ und Kuh-T-Schein-System – ein Gutschein, der bei allen Betrieben gekauft und eingelöst werden kann – sorgten und sorgen für eine gute Werbung. Immer wieder gerne werden die KUH-T-Scheine als nachhaltiges Präsent aus der Region gekauft und guten Gewissens verschenkt.

Gefragte Mitbringsel in beliebiger Preisklasse seien auch die PassauerLandLeben-Brotzeitbretter. Hier können v.a. die Direktvermarkter-Betriebe Produkte und Dienstleistun-gen des Vereins, ansprechend dekoriert, verkaufen.

Erfreulich sei auch die wachsende Anzahl der Mitglieder, betonte die Bäuerin. Herzlich willkommen geheißen wurden der Betrieb von Wimmer Alois, Niederreisching 4, Neuburg/Inn. Mit dem Betrieb werde das facettenreiche Angebot des PassauerLandLebens um einen weiteren Faktor bereichert. Jetzt könne man auch Alpaka-Produkte anbieten.

Lobend erwähnt wurden die offenen Stammtische. Man erhalte immer wieder gute Ideen für den eigenen Betrieb. Beim Langlebenhof umkreisten die Fragen das Thema wirkungsvolle Werbung in Facebook. Der Stammtisch beim Reiterhof von Karin Azhar gebar die Hoffest-Idee.

Über die sozialen Medien werde das PassauerLandLeben fleißig beworben. Man verbuche seit der Verpflichtung von einem Zwischenmakler erheblich mehr „Klicks“ und „Likes“, so die Schriftführerin Nicole Ritzer vom gleichnamigen Ferienhof in Mitterbrünst. Die sozialen Medien erleben ein ungebrochenes Interesse bei Jung und Alt. Jeder Mitgliedsbetrieb profitiere davon.

Einen Besuch hatten die Mitglieder ihrem Landrat abgestattet. Im Gepäck war neben frisch zubereiteten regionalen PasssauerLandLeben-Häppchen der neue Flyer des Vereins. Die verjüngte zeitgemäße Homepage, nun „responsive“-fähig (für Handys geeignet), zeigt die gleiche ansprechende Optik wie die Papierform in Zieh-Harmonika-Ausführung. „Der strukturierte Überblick über unser Aushängeschild PassauerLandLeben ist in Form des neuen Flyers hervorragend gelungen“, hob Franz Meyer hervor.

Regina Floßmann, Kinderhof-Wunderland Eggersdorf/Salzweg, hatte den Kassenbericht in gewohnter Souveränität vorbereitet. In ihrer Vertretung (sie weilte mit einer sozialen Mission mit einer PassauerLandLeben-Spende im Senegal) trug zweiter Vorsitzender Georg Winklhofer, Kohlpoint, den Kassenbericht vor. Mit Handzeichen und Applaus wurde die fleißige Kassierin und die Vorstandschaft entlastet. Wie der Bericht zeigte, haushaltet der Verein gut mit seinen Ressourcen.

Die neuen Ziele für 2018 stellte die Vorstandschaft gemeinsam in den Mittelpunkt. Ein neuer Flyer sei notwendig für die neu eingetretenen Bauernhöfe. Ein Last-Minute-Beitritt sei noch möglich, lautete der Apell von Gabi Huber.

Die Vorbereitungen für das zweite Hoffest des Vereins bündele derzeit alle Kräfte, vor allem die der Vorstandschaft. Termin: Sonntag, 24. Juni 2018. Im Team zähle man auch auf die Erfahrungen von Christa Artmann, Kropfamobil Anschießing, und dem gastgebenden Betrieb, dem Langlebenhof oberhalb des Freudenhain-Gymnasiums Passau.

Ein stimmiges Bauernhof-Programm für Kinder, zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten des PassauerLandLebens, musikalische Umrahmung durch die „Saitenperlen“ der Musikschule und die Freudenhain Big-Band würden den Tag bereichern. Viele dem PassauerLandLeben zugetane (Kunst-) Handwerker-Stände ergänzen das breite Angebot für die Besucher. Man starte mit einem Gottesdienst in den Tag, informierte die Vorstandschaft. Eine Verlosung mit interessanten, wertvollen Preisen würden den Schlusspunkt bilden. Auch der soziale Aspekt komme auf dem „Soziale-Landwirtschafts“-Betrieb nicht zu kurz: Die Bewohner verkaufen ihren vegetarischen Eintopf für einen guten Zweck.

Ein großes Vergelt´s Gott richtete die Vorsitzende zum Abschluss an alle rührigen Mitglieder, aber auch an die „stillen“ Teilhaber, die durch ihr Dabei-Sein den Verein unterstützen und an die beiden tatkräftigen Beraterinnen des Landwirtschaftsamtes Veronika Weindl und Kerstin Rose
Gerne erteilen die Vorsitzenden Auskunft: Gabi Huber Tel: 08502 922247 und Schos Winklhofer Tel: 08534 265