Verdienste für die Malteser Jugend

Die ehemalige stellvertretende Diözesanjugendsprecherin Anna Götz (v.l.), ihre Nachfolgerin Anna Hoffmann, der geehrte Stefan Wagner, Diözesanleiter Max-Georg Graf von Arco auf Valley, Diözesanjugendsprecher Fabian Weiß, Diözesanjugendseelsorger Stadtpfarrer Johannes B. Trum und der ehemalige Diözesanjugendreferent Johannes Breit (Foto: Malteser)

Stefan Wagner erhält Anerkennungszeichen

Passau. Für sein besonderes Engagement in der Malteser Jugend hat Stefan Wagner im Rahmen eines Abendessens bei Diözesanjugendseelsorger Johannes B. Trum das Anerkennungszeichen der Malteser Jugend erhalten. Es ist dies eine in der Diözese Passau nur sehr selten verliehene Auszeichnung.

Zehn Jahre war Stefan Wagner Mitglied im Diözesanjugendführungskreis (DJFK), davon zusätzlich zwei Jahre im Landesjugendführungskreis (LJFK). Ursprünglich war er aus dem Schulsanitätsdienst gekommen, wo er sich auch schon in sehr jungen Jahren außerordentlich engagiert hatte. Vor 2017 bis April 2021 leitete Stefan Wagner als Diözesanjugendsprecher die Geschicke der Malteser Jugend Passau maßgeblich mit. Seinem Nachfolger Fabian Weiß oblag die ehrenvolle Aufgabe, die Auszeichnung zu überreichen. Er und Diözesanleiter Max-Georg Graf von Arco auf Valley dankten Stefan Wagner ganz herzlich für seinen großen Einsatz.

Die Auszeichnung war auch eine willkommene Gelegenheit für ein Treffen des ehemaligen sowie des im April neu gewählten DJFK. Dabei wurden Stefan Wagner, dessen bisherige Stellvertreterin Anna Götz und auch der ehemalige Diözesanjugendreferent Johannes Breit mit Präsenten verabschiedet.