Die „Neptunianer“ aus Tittling feierten ihr 20-Jähriges mit einem Vereinsausflug nach Werfen, schauten sich dort die Eisriesen-Welt an (Foto: Neptuns-Taucherfreunde Tittling)

Taucherfreunde feiern 20-jähriges Vereinsbestehen

Tittling. Zum 20-jährigen Vereinsbestehen ging’s für den Tittlinger Tauchsportclub „Neptun’s Taucherfreunde“ ausnahmsweise nicht unter Wasser, sondern hinauf auf die österreichischen Berge.

Beim zweitägigen Vereinsausflug nach Werfen und Wagrain (beide im Bez. St. Johann im Pongau, Land Salzburg) tauchten 52 „Neptunianer“ u.a. in die Mittelalterwelt ein, schauten sich die Burg Hohenwerfen an und waren von der Falken-Flugshow dort beeindruckt.
Weiteres Highlight: die Eisriesen-Welt im Tennengebirge, die mit 42 Kilometern Länge größte Eishöhle der Welt (liegt auf einer Höhe von knapp 1.700 Metern), in der es 1.400 Treppenstufen zu bewältigen galt.

Natürlich durfte beim Ausflug eines Tauchclubs aber auch das Element Wasser nicht fehlen – und so verbrachte man einige Stunden entspannt im Thermen-Bereich des Sporthotels Wagrain. Und abends wurde auf das 20-Jährige angestoßen.

Der besondere Dank der Teilnehmer gilt den beiden Ausflug-Organisatoren: Vorstand Erich Maier und Vize Nicole Bledl.