Prof. Dr. Bartosch, Präsident der Universität Passau (l.) mit MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler (Foto: Abgeordnetenbüro Waschler)

Starke Entwicklung der Universität Passau

Großer Dank auch auch Wissenschaftsminister Sibler

Passau / München. MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler traf mit Präsident Bartosch zu einem Austausch über die aktuelle Entwicklung der Universität zusammen. Hintergrund ist die Antwort von Minister Sibler auf eine Anfrage von Gerhard Waschler. Demnach erhält die Universität Passau im Rahmen der Hightech 23 zusätzliche Stellen „mit einer entsprechenden Ausstattung an Personal- und Sachmitteln“.

Die Universität profitiert damit enorm von der Hightech Agenda Bayern, ist sich MdL Waschler zusammen mit seinem Kollegen Taubeneder sicher: „Mit unserer Zustimmung zum Staatshaushalt im Landtag Ende März konnten die CSU- und FW Regierungsfraktionen Haushaltsmittel auch für die Uni Passau freigeben.“

Außerdem stärkt Minister Sibler den Aufbruch der Universität durch drei zusätzliche Stellen im Bereich Forschungsförderung und auch in der Lehrerbildung. Im Gespräch mit Präsident Bartosch wurden strategische und strukturelle Neuorientierungen der Universität beraten, die augenblicklich unter dem Motto „Die Idee der Universität – heute (in Passau)“ diskutiert und entwickelt werden. Bartosch zeigt sich dankbar für die Förderung durch die Staatsregierung und bedankt sich ausdrücklich bei den Abgeordneten Waschler und Taubeneder für gute und fruchtbare Unterstützung.

„Es zeugt von höchster Qualität und einer hervorragend fundierten Antragstellung, dass die Universität Passau in diesem Gesamtumfang zum Zuge kommt“, zeigt sich der Abgeordnete lobend. Überzeugt zeigt sich aber Waschler auch davon, dass dies auch die ‚Früchte‘ der fortlaufend ausführlichen und sehr konstruktiven Gespräche der Universitätsleitung zwischen Ministerien und Abgeordneten seien. Gerhard Waschler unterstreicht die Bereitschaft zur weiteren konstruktiven Begleitung und freut sich auf weitere Konkretisierungen der Uni-Strategie in naher Zukunft.