ÖDP erklärt Passau zum Abstimmungslokal über Tempo 130

Demo beim Autobahnzubringer PA-Nord am Montag, 16. August 2021 | Zehn Tempo 130-Schilder werden während der Demo ‚probeweise verwendet‘

Passau. Am kommenden Montag (16.08.) demonstrieren ÖDP-Aktive um 19.00 Uhr am Autobahnzubringer Passau-Nord für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen. Der genaue Treffpunkt: Schotterparkplatz an der Gaißa. „Tempo 130 ist längst überfällig – für das Klima und für mehr Sicherheit“, sagt ÖDP-Bundestagskandidatin Johanna Seitz. Bis zur Bundestagswahl will die ÖDP dafür werben, „den Wahlkreis Passau zum Abstimmungslokal über Tempo 130 zu machen“.

Ein Tempolimit sei gegen jedem Menschenverstand, habe MdB Andreas Scheuer erklärt. „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger dafür gewinnen, den 26. September zum Abstimmungstag über diesen Unsinn zu machen. Die Bürgerinnen und Bürger könnten dann der Raserei eine Absage erteilen. Mit Andi Scheuer als Bundestagskandidaten wird der Wahlkreis Passau zum Abstimmungsraum für Tempo 130 auf den Autobahnen. Jede Stimme für Johanna Seitz ist eine Stimme für Klimaschutz, für weniger Unfälle und für den gesunden Menschenverstand. Das wäre ein Signal weit über Passau hinaus“, erklären die ÖDP-Kreisvorsitzenden Agnes Becker und Urban Mangold.

Treffpunkt