Neuer Veranstalter für die Dreiländermesse

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links) und Wirtschaftsreferent Werner Lang (rechts) freuen sich mit den neuen Partnern Henning (2. von links) und Thilo Könicke auf die nächste Auflage der Dreiländermesse „Passauer Frühling“ 2022 (Foto: Stadt Passau)

Für den „Passauer Frühling 2022 sind die Weichen gestellt

Passau. Die Stadt hat einen neuen Veranstalter für die Dreiländermesse „Passauer Frühling“ gefunden: die K&K Messen und Veranstaltungen GmbH mit Sitz in Wendelstein. Nun konnten die Verträge im Amtszimmer von Oberbürgermeister Jürgen Dupper unter Dach und Fach gebracht werden. Wenn die Pandemie es zulässt, dürfen sich die Menschen in der Region auf eine Neuauflage im kommenden Jahr freuen.

„Ich bin sehr froh, dass wir allen Widrigkeiten zum Trotz nun die Weichen für die Dreiländermesse 2022 stellen können. Aufgrund der coronabedingten Insolvenz unseres vorherigen Partners, mit dem wir immer sehr gut zusammengearbeitet haben, mussten wir erst einmal einen neuen Veranstalter suchen. Mit der K&K Messen und Veranstaltungen GmbH haben wir ihn gefunden. Die vorgelegten Ideen haben uns überzeugt, wobei vieles natürlich noch unter dem Vorbehalt der Pandemie steht. Wir sind aber optimistisch, dass wir nach dem auf 1. September terminierten Fall des Messe-Verbots in die Detailplanung gehen können, die uns im März und April des kommenden Jahres eine Durchführung mit begeisterten Besuchern ermöglicht“, sagt Oberbürgermeister Dupper.

Die Stadt Passau hat eine Ausschreibung vorgenommen, auf die sich eine Reihe von Messe- und Ausstellungsgesellschaften beworben hat. Nach einer Gesprächs- und Präsentationsrunde in der Verwaltung, fiel die Entscheidung im Ausschuss für Wirtschaft, Marketing und Arbeit schließlich auf die K&K Messen und Veranstaltungen GmbH, eine neu gegründete Tochtergesellschaft der Nürnberger AFAG Messen und Ausstellungen GmbH. Letztere ist in Passau keine Unbekannte, hat sie doch die „Passauer Frühjahrsausstellung“, also den Vorläufer der Dreiländermesse auf dem Exerzierplatz und in der Nibelungenhalle duchgeführt. Die Geschäftsführer stammen aus einer Familie. Henning und Thilo Könicke sind die Söhne der damals verantwortlichen Brüder Heiko und Hermann Könicke. Den beiden Erstgenannten obliegt es nun, die auf 26. März bis 3. April 2022 terminierte Dreiländermesse zu organisieren, die seit 2004 im Messepark Kohlbruck stattfindet und sich beim Publikum aus Bayern, Österreich und Tschechien großer Beliebtheit erfreut. Für die Neuauflage ist eine Konzeption mit aktuellen Trendthemen geplant, die mit einer breiten Angebotspalette präsentiert werden sollen.

Im vergangenen Jahr musste die Dreiländermesse „Passauer Frühling“ wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie kurz vor der Eröffnung abgesagt werden. Da gleichzeitig eine zweite Messe aus besagten Gründen ins Wasser fiel, musste der damalige Veranstalter Insolvenz anmelden.