Klimastreik am 19. März: ÖDP organisiert Online-Aktion und ruft zur „Corona-konformen Beteiligung auf

ÖDP-Kreisvorsitzender Urban Mangold (Foto: ÖDP)

Mangold: „Effektive Maßnahmen statt leere Versprechen!“

Passau. Die Passauer ÖDP ruft zur Beteiligung am Globalen Klimastreiktag von FfF am kommenden Freitag auf und organisiert zusätzlich eine Online-Unterstützungsaktion. „Wir streiken mit Fridays for Future Corona-conform für mehr Klimagerechtigkeit. Denn die Politik muss endlich effektive Maßnahmen zur Bewältigung der Klimakrise umsetzen und das 1,5°C-Limit ernstnehmen, anstatt nur leere Versprechen zu geben“, erklärt ÖDP-Kreisvorsitzender Urban Mangold.

Als Beispiel nennt Mangold „Söders Ankündigungspolitik“ bei der Windenergieerzeugung: „Nach dem Super-GAU in Japan vor 10 Jahren versrach er als damaliger Umweltminister 1500 zusätzliche Windkraftanlagen in Bayern. Daraus wurde bekanntlich nichts. Bis heute gibt es insgesamt erst rund 1200 im Freistaat, dafür aber die 10-H-Abstandsregelung, die die Windkraft in die Knie zwingt.“ Auch die Ankündigung im Sommer 2019, in den nächsten zwei bis drei Jahren 100 Windkraftanlagen in den bayerischen Staatswäldern aufzustellen, „harrt nach wie vor ihrer Realisierung“.

Die ÖDP-Online-Unterstützer teilen ihr Aktionsfoto mit den Hashtags #oedpForFuture #AlleFür1Komma5