Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Stadtjugendpfleger Edmund Kriegl, Katharina Kasipovic-Rauecker vom Jugendzentrum Zeughaus und Ansgar Grochtmann, Referent für Meldewesen, Personenstandswesen, Rechtsamt, Familie und Soziales, rühren die Werbetrommel für das Kindersonntagstheater (Foto: Stadt Passau)

Kindersonntagstheater startet wieder im Zeughaus Passau

Familien dürfen sich auf sechs Vorstellungen freuen

Passau. Nach 18 Monaten kehrt das Kindersonntagstheater zurück in das Jugendzentrum Zeughaus. Von Oktober 2021 bis März 2022 erwarten das Publikum sechs liebenswerte und pädagogisch wertvolle Theaterstücke.

Das Programm 2021/22

10. Oktober 2021, Der gestiefelte Kater – ab 5 Jahren
Theater Karotte – Grimms Märchen neu erzählt, Figurentheater

Friedrich erbt die Mühle, Karl das große Haus und Felix den Kater. Der Kater ist frustiert, denn Felix ist ein Träumer, und darum bleibt der Fressnapf meistens leer. Auch sein Platz hinter dem Ofen ist nicht mehr sicher. Als Felix vorschlägt, Mäuse zu fangen, beschließt der Kater, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Er zieht sich die alten Rollerskates von Felix an und stürzt sich ins Abenteuer

14. November 2021, Schirmzauber – ab 3 Jahren
Fliegendes Theater – Figurentheater

Ein kleiner Mann und sein Schirm sind die Hauptakteure des Stücks. Eines Tages weht der Wind den Schirm des Mannes davon. Der Mann beginnt, ihn zu verfolgen und gerät dadurch in immer neue Abenteuer. Er wird vom Staubsauger verschluckt und wieder ausgespuckt. Der Schirm landet im Wasser. Der Mann verfolgt ihn nun in einem Boot. Schließlich landet der Schirm auf einer Insel, die sich aber zu seiner Überraschung als Hut eines Riesen entpuppt. Im Kleid eines Flaschengeistes erlebt der Mann eine fantastische Zaubershow. Zum Schluss erwischt er seinen Schirm doch noch und fliegt mit ihm in einem Luftschiff davon.

19. Dezember 2021, Weihnachtsmann vergiss mich nicht – ab 3 Jahren
Theater patati patata – Schauspiel, Erzähltheater, Figurenspiel

Im Winter gibt es im Bärental keine Pilze, keine Brombeeren und keinen Honig. Im Winter gibt es im Bärental nur Schnee, Schnee, Schnee. Da schlafen alle großen und kleinen Bären tief unter der Schneedecke in ihrer Höhle. Sie halten Winterschlaf. Sie verschlafen Schnee und Eis und wachen erst wieder auf, wenn es Frühling wird. Ja, sie verschlafen sogar Weihnachten… Alle? Nein, einer nicht. Berti, der liegt in seiner Höhle und kann nicht schlafen, denn ein Gedanke jagt ihm durch den Kopf: Wird der Weihnachtsmann mich auch nicht vergessen? Und schon macht sich Berti auf in die dunkle Winternacht, um den Weihnachtsmann zu suchen.

16. Januar 2022, das Lied der Grille – ab 5 Jahren
Die Exen – Theater mit Puppen, Licht und Schatten

Die Sonne scheint, die Wiese blüht. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht diese endlose Plackerei: Sammeln, sammeln, sammeln, damit die Speisekammer voll wird. Doch dann klingt eine Melodie über die Wiese und allen wird es ganz leicht und heiter zu Mute. Was einer Grille mit ihrer Geige gelingt, ist kaum zu fassen: Alle plaudern, lachen und tanzen. Party gab es lange nicht mehr. Doch dann kommt er – der Winter. Und die Grille hat nichts gesammelt… Ein bewohntes Klavier erzählt die Geschichte vom Fiedeln oder Vorsorgen, von schönen Künsten, Plackerei, leeren Mägen und vollen Speisekammern, von einem fetten Sommer und einem eisigen Winter. Und einem Freund…

20. Februar 2022, Geschichten gegen die Angst – ab 5 Jahren
Lutz Großmann – Puppenspiel nach dem Buch „Geschichten für die Kinderseele“ von Linde von Keyserlink

Jeder von uns hat Angst vor irgendwas oder vor irgendwem – ob er will oder nicht. Meist ist es das Unbekannte, vor dem wir uns fürchten; und weil für Kinder vieles unbekannt und neu ist, sind Ängste ständige Begleiter bei der Erforschung und Entdeckung der Welt. „Wer keine Angst hat, kann auch nicht mutig sein“, schreibt Linde von Keyserlink. Basierend auf ihrem Buck packt Lutz Großmann seine Angstkommode aus und öffnet drei geheimnisvolle Schubladen, in denen er ganz unterschiedliche Ängste verborgen hält.

20. März 2022, Schrott – ab 2 Jahren
theater.nuu – performative Installation, spielerischer Spurensuche, Objekttheater

Drei Freunde am Schrottplatz – umgeben von rostigem zwecklosem Zeug. Wie die zurückgelassenen Schrottteile sind die drei einfach da: Ohne Agenda oder Absicht – zwischen Langeweile und lustvollem Müßiggang. Je länger sie in dieser scheinbar sinnlosen Situation verweilen, desto aufmerksamer werden sie für die Dinge, die sich an diesem Ort versammelt haben. Eine musikalisch-sinnliche Entdeckungsreise, auf der Alltägliches im individuellen Erleben besonders wird.

Die Eintrittskarten können für 5 Euro pro Sitzplatz unter www.zeughaus-passau.de erworben werden. Auf dieser Webseite sind auch die zum Zeitpunkt der jeweiligen Vorstellung gültigen Hygiene- und Pandemieregeln stets aktualisiert aufgeführt.
Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 14.00 Uhr, bei großer Nachfrage wird eine Zusatzvorstellung um 16 Uhr angeboten. Einlass ist jeweils 20 Minuten vor Beginn.