(v.l.) Adolf Barth (1. Bürgermeister Breitenberg), Lothar Venus, 1. Bürgermeister Wegscheid und Klaus Weidinger, 1. Bürgermeister Sonnen - die gemeinsame Gästekarte soll kommen (Foto: Marktgemeinde Wegscheid)

Gemeinsame Gästekarte für das Wegscheider Land

Wegscheid / Sonnen / Breitenberg. Im Rahmen der Tourismuskooperation Wegscheider Land trafen sich die Bürgermeister Klaus Weidinger (Sonnen), Adolf Barth (Breitenberg) und Lothar Venus (Wegscheid) sowie die Tourismusbeauftragten der Verwaltungen Natalie Brem (Sonnen), Andrea Michl (Breitenberg) und Verena Hazott (Wegscheid), um gemeinsam Verbesserungen für das beliebte Urlaubsgebiet auszuarbeiten.

Die jahrelange gute Zusammenarbeit soll auch weiterhin gepflegt und vertieft werden. Als neues Projekt haben die Verantwortlichen eine gemeinsame Gästekarte fokussiert und nun auch auf den Weg gebracht. Die finale Umsetzung soll dann, sofern Corona-Einschränkungen es zulassen werden, der 1. Januar 2022 sein.

Unterwegs mit der „Gästekarte Wegscheider Land“ erhalten Touristen Vergünstigungen in Geschäften, bei Freizeitanbietern und vieles mehr. Die Gästekarte erhalten alle Urlaubsgäste im Wegscheider Land, denn diese müssen sich mithilfe eines Meldescheins bei der Gemeinde registrieren.

In Wegscheid gibt es dieses System schon seit Jahren, in Sonnen gibt es seit 1. Juli 2019 die Meldescheine, aber bis dato ncoh keine Gästekarte; und nun will sich auch Breitenberg diesem Projekt anschließen. Bisher konnte man die Karte immer nur für den Ort nutzen, von dem diese ausgestellt wurde. Künftig können die Gäste in allen drei Gemeinden Ermäßigungen in Anspruch nehmen. Es ist beabsichtigt, gezielt Firmen und Unternehmen im Wegscheider Land anzuschreiben, damit sich noch möglichst viele Vergünstigungen zusätzlich ergeben. Die Gäste erhalten zum Meldeschein bzw. der dazugehörigen Gästekarte einen Flyer, in dem die Vergünstigungen aufgelistet sind.

„Natürlich wünschen wir uns, dass die Gäste das Wegscheider Land vorrangig erkunden“, so die Bürgermeister. Allerdings sollen auch alle Urlaubsziele, sogar über die Grenzen hinaus, mitberücksichtigt werden, um das Urlauber-Angebot noch attraktiver zu gestalten, um so Stammgäste zu binden oder auch neue Gäste für das Wegscheider Land zu begeistern.

Die Kooperation zur Gästekarte war naheliegend, denn die drei Gemeinden intensivieren ihre Zusammenarbeit im Sachgebiet Tourismus – darüber sind sich die Bürgermeister einig: „Jede Gemeinde hat ihre Schmankl, von denen die Nachbarn profitieren, so hat Wegscheid den Skilift, das Bärnloch, den Rannasee und Friedrichsberg, Breitenberg hat die Sprungschanze, das nordische Zentrum, den Schaukelweg und das Weberei Museum, und auch Sonnen bietet den Sonnensystem-Wanderweg, das Hochmoor, den Badeweiher sowie tolle Rad- und Wanderwege aus dem Netz des Wegscheider Landes.

Das Wegscheider Land hat bereits in den Vorjahren die gemeinsame Wanderkarte, eine Radkarte, einen Imageprospekt und eine Gastgeberübersicht in Printversion herausgegeben. Die Weichen für neue Digital- und Printmedien sind bereits gestellt. Außerdem hat das gemeinsame Auftreten der drei Gemeinden nicht nur für die Urlaubsgäste Vorteile, sondern auch für die Gemeinden, da man sich bei Projekten die Kosten und auch den Verwaltungsaufwand untereinander teilen kann.