Automobilzulieferer A-Kaiser stellt Insolvenzantrag

Dr. jur. Michael Jaffé als vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt

München / Aicha vorm Wald. Die A-Kaiser GmbH, ein mittelständischer Zulieferer von Leichtbau-Komponenten für die europäische Automobilindustrie mit Sitz im niederbayerischen Aicha vorm Wald, hat Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Daraufhin hat das Amtsgericht Passau am 19. Juli 2021 Dr. jur. Michael Jaffé von der Kanzlei JAFFÉ Rechtsanwälte Insolvenzverwalter als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Da das Unternehmen vorinsolvenzlich den Hauptabnehmer für seine Produktion verloren hat, sind die Ausgangsbedingungen für das Insolvenzverfahren schwierig. Der vorläufige Insolvenzverwalter ist mit seinem Team bereits vor Ort, um sich einen Überblick zu verschaffen und die Möglichkeiten für eine Betriebsfortführung auszuloten. Es wurde bereits mit einer Bestandesaufnahme begonnen, um so auch eine Basis für Sondierungsgespräche mit potentiellen Investoren zu haben, die unverzüglich anlaufen sollten.“

Die noch rund 430 Mitarbeiter:innen an den beiden niederbayerischen Standorten Aicha vorm Wald und Salzweg-Straßkirchen sind aktuell in Kurzarbeit.