6.9 C
Hutthurm
Sonntag, April 21, 2024

Wählen Sie Ihren „EngagementGewinner“!

Lesestoff

Wer hat die beste Idee zur Gewinnung von Nachwuchs fürs Ehrenamt? Fünf Bewerber aus Bayern und Rheinland-Pfalz im Rennen um den Publikumspreis der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Neustrelitz. Fünf gemeinnützige Organisationen aus Bayern und Rheinland-Pfalz stehen im Finale um den Publikumspreis des Wettbewerbs „EngagementGewinner“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE). Mit dem Förderpreis zeichnet die Bundesstiftung innovative und beispielgebende Konzepte zur Nachwuchsgewinnung für das Ehrenamt aus.

Vom 1. bis 12. Dezember 2021 können Bürgerinnen und Bürger auf der Internetseite der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt abstimmen, welche zehn Nominierten den Publikumspreis „EngagementGewinner“ erhalten: www.d-s-e-e.de/engagementgewinner.

  • Vier regionale Jurys haben aus 357 Einsendungen 20 Favoriten ausgewählt
  • Fünf Finalisten stammen aus Bayern und Rheinland-Pfalz
  • Auf die zehn Gewinner des Publikumspreises warten je 10.000 Euro Preisgeld
  • Die Gewinner der Publikumsabstimmung werden am 18. Dezember 2021 im Rahmen einer digitalen Vernetzungsveranstaltung bekanntgegeben

Im September hat die DSEE den Förderpreis „EngagementGewinner“ ausgeschrieben. Bewerben konnten sich gemeinnützige Organisationen, die dank innovativer Ideen Engagierte fürs Ehrenamt gewinnen und Lust haben, ihre Tricks und Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Vier regionale Jurys wählen Preisträger und nominieren für den Publikumspreis

Vier Jurys aus Expertinnen und Experten im Süden, Norden, Westen und Osten Deutschlands wählten nicht nur die jeweils zehn besten Vorhaben aus, sie nominierten zudem je fünf Finalisten für den Publikumspreis. Besonderen Wert legten die Jurorinnen und Juroren auf Übertragbarkeit, Innovation, Inklusionskraft und Wirksamkeit der eingereichten Ansätze.

Diese fünf Organisationen aus Bayern und Rheinland-Pfalz schafften es unter die Finalisten für den Publikumspreis

Niere e.V., Mainz
Vorträge, Gespräche, Artikel, Plakate, Flyer, Filme: Die Niere e.V. aus Mainz in Rheinland-Pfalz setzt in der Kommunikation auf einen intensiven Mix, um Ehrenamtliche als „PatientenBegleiter“ für Nierenkranke zu gewinnen. Die Engagierten werden durch Ausbildung und eine enge Anbindung an den Verein bei ihrer Arbeit unterstützt.

Bayerische Bürgerstiftung, Holzkirchen
Die bayerische Bürgerstiftung Holzkirchen hat sich mit den Projekten Lerncafé und Chancenpatenschaften sowie einer Digital-Offensive eine Verjüngungskur verordnet, um neue Ehrenamtliche zu gewinnen. Mit Erfolg: Junge Menschen setzen sich nun für andere junge Menschen ein und wirken auch in anderen Bereichen mit.

Freiwillige Feuerwehr Kaikenried
Abhholen statt abwarten – das ist das Motto der Freiwilligen Feuerwehr in Kalkenried in Bayern. Im Rahmen eines Jugendaktionstags holen ihre Mitglieder junge Menschen in die Feuerwache. Statt Vorträge zu halten, veranstalten sie Wettbewerbe, spielen und essen gemeinsam Pizza – mit großem Erfolg.

Gemeinsam leben & lernen in Europa e.V., Passau
Um die junge Zielgruppe zu erreichen, setzt der Verein „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ im bayerischen Passau auf die Sichtbarkeit von jungen Ehrenamtlichen auf der Website und in den Medien, auf hohe zeitliche Flexibilität und auf einen Podcast für Jugendliche. Eine weitere Motivation für die jungen Menschen: Praktikantinnen und Praktikanten erhalten Arbeitszeugnisse.

Karnevalsgesellschaft „Närrisches Saarschiff“ Irsch, Saarburg
Die Narren von der Karnevalsgesellschaft Saarschiff in Saarburg feiern nicht nur gern, sie sehen sich auch als wichtige regionale Akteure, um gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen. Diese Ausrichtung auf ein Engagement mit Sinn hat zu immer mehr Mitgliedern geführt.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge