Saisonstart der Ilztalbahn am 29. Juli 2017: Sanierung des Hangrutsches abgeschlossen

    Aktuell.

    Jetzt geht’s per App durch die Freiwilligen-Galaxie

    "mach mit" erweitert seinen Service und startet zum Internationalen...

    „Tendenz geht in die richtige Richtung“

    Landrat Gruber hofft auf baldiges Ende der Hotspot-Regelungen Landkreis Freyung-Grafenau....

    Online-Vortrag: „Der erste Löffel Brei“

    Dienstag, 14. Dezember 2021 Passau. Vor und mit der Geburt...

    #werglaubtistnieallein

    Bistum Passau stellt Angebote für Advent & Weihnachten online Passau....

    ‚Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik‘ zeigt Verbesserungspotenzielle auf

    Rita Hagl-Kehl, MdB und Parlamentearische Staatssekretärin: "Durch die Experimentierwerkstatt...

    Teilen

    Die Sanierungsarbeiten am Hangrutsch in Passau-Patriching konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Damit steht dem Fahrbeginn am 29. Juli 2017, pünktlich zum Beginn der Schulferien, nichts mehr im Weg.
    Bis 15. Oktober 2017 verkehrt die ehrenamtlich betriebene Ilztalbahn jedes Wochenende zwischen Passau, Waldkirchen und Freyung. Eingesetzt werden moderne Regioshuttle-Triebwagen der Agilis Verkehrsgemeinschaft mit großen Mehrzweckabteilen und Platz für Fahrräder.
    Am 15. August 2017 (Maria Himmelfahrt) finden nach einem Sonderfahrplan Fahrten mit dem historischen Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde statt.

    Vor 125 Jahren wurde die Gesamtstrecke bis Freyung eröffnet
    Anlässlich dieses Jubiläums hat die Ilztalbahn erstmals ein Fahrgastmagazin aufgelegt, das im Zug sowie im Internet zur Verfügung steht. Zudem erscheint im Herbst zu diesem Jubiläum das Buch „Die Ilztalbahn – Mobilität in die Zukunft“, das noch bis Ende Juli zum Subskriptionspreis von 25 Euro bei der Edition Lichtland, Freyung bestellt werden kann (info@lichtland.eu).

    Historische Route des ‚Goldenen Steiges‘ wird wiederbelebt
    Mit Start der Ilztalbahn-Saison verkehren auch die Anschlussbusse im Donau-Moldau-Verbund, die die Bahnlinie mit dem Nationalpark und den Sehenswürdigkeiten Südböhmens verknüpfen. Für die Fahrt nach Südböhmen besteht 2017 in Nové Údolí samstags weiterhin der bekannte Anschluss nach Ceský Krumlov (Krumau). Neu ist jeden Sonntag der Anschluss nach Prachatice (Prachatitz), womit die Ilztalbahn die historische Route des ‚Goldenen Steigs‘ wiederbelebt. Das im Zug erhältliche DonauMoldauTicket ermöglicht Tagesausflüge in die genannten Städte.
    Neu in dieser Saison ist eine Kooperation mit dem Outdoor-Erlebnis-Veranstalter BohemiaTours. Nahe am Bahnhof Fürsteneck startet die Kanutour flussabwärts bis Fischhaus oder Passau-Hals. Wer mit der Ilztalbahn an- oder abreist, erhält einen Rabatt auf die Kanumiete.
    Alle Fahrpläne und Informationen findet man im Internet unter www.ilztalbahn.eu.

    Ein Regelbetrieb wird weiter angestrebt
    Im Juli pendelte zum Freyunger-Bahnfest der rote Schienenbus zwischen Kalteneck und Freyung. Die Fahrten fanden trotz der kurzfristigen Ankündigung regen Zuspruch. Ein Beweis für die Bedeutung der Strecke für die Region im Tourismus- und Freizeitverkehr sowie zukünftig möglicherweise auch im Regelbetrieb.
    Gerade im Jubiläumsjahr wäre die politische Weichenstellung für die Zukunft der Strecke wegweisend, vor allem im Hinblick auf die zunehmende Verkehrsbelastung im Zulauf auf die Dreiflüssestadt Passau, das Nationalparkjubiläum im Jahr 2020 und die Ausrichtung der Gartenschau 2022 in Freyung.

    (Bild: Fahrgastansturm am Passauer Hauptbahnhof für die Fahrt nach Freyung – Foto: Ilztalbahn GmbH)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img