Genusswandern in den „Goldenen Herbst“

    Aktuell.

    Zweckverband Wintersportzentrum Mitterfirmiansreut-Philippsreut

    CWG-FW und FW-Fraktion informieren sich zur Sachlage Mitterfirmiansreut / Philippsreut....

    Ampel-Regierung: Hessel und Sattelberger sollen Parlamentarische Staatssekretäre werden

    Berlin / Bayern. Die bayerischen FDP-Bundestagsabgeordneten Katja Hessel (49)...

    Grundschule St. Anton: Energetische Sanierung geht voran

    Neue Photovoltaik-Anlage ist in Betrieb Passau. Seit geraumer Zeit ist...

    „Das Welterbe ist eine gewaltige Chance für uns!“

    Virtueller Austausch zur gemeinsamen Vermarktung des UNESCO-Weltkulturerbes "Nasser Limes" CSU-Landtagsabgeordnete...

    ‚Kaisermantel‘ ist Schmetterling des Jahres 2022

    Gesunde Mischwälder braucht das Land Berlin. Der Bund für Umwelt...

    Teilen

    Dort, wo Goldene Straße und Goldsteig sich im Oberpfälzer Wald in Bayern kreuzen, entstehen besondere und einmalige Genuss- und Entspannungserlebnisse – gerade im Herbst

    Schwandorf / Neustadt a.d. WN / Tischenreuth (obx). Wenn die Wälder bunt werden und die Blätter golden leuchten, wird der Oberpfälzer Wald im Norden Bayerns zur glänzendsten Adresse für einen unvergesslichen Herbsturlaub. Die Natur-Erlebniswelt am größten zusammenhängenden Waldgebiet Europas bietet vor allem Wander-Liebhabern Urlaub in ganz neuer Dimension.

    Wanderferien im Oberpfälzer Wald sind das entspannende Rezept gegen Alltagshektik, Stress und Burnout. Angenehme Wandertouren mit traumhaften Ausblicken ohne anstrengende Gipfeltouren sind das Markenzeichen der vielen Erlebniswanderrouten, die hier die Landschaft am Mittelpunkt Europas durchziehen.

    Der „Goldsteig“, Deutschlands längster Qualitätswanderweg, Touren entlang der berühmten mittelalterlichen „Goldenen Straße“ oder über den inspirierenden Jakobsweg, sind Touren für Kenner. Der Marsch mit „heißer Sohle“ durch die Teufelsküche mit ihren Felslabyrinthen, über den Sagensteig auf dem Ritter- und Geisterpfad oder rund um den erloschenen Vulkan „Rauher Kulm“ weckt aber auch bei weniger „bewanderten“ Urlaubern Lust, die Wanderstiefel zu schnüren.

    Wandern in den Goldenen Herbst: Ideal für unbeschwerte Wandertouren durch golden leuchtende Auwälder: der Oberpfälzer Wald mit seinen weitläufigen Teichlandschaften und idyllischen Flusstälern, wie hier entlang der Trausnitz im Pfreimdtal. Foto: obx-news/Oberpfälzer Wald/Gruber

    Wo anders als im Oberpfälzer Wald kann man einen Goldlehrpfad erwandern und dabei mit Goldgräber-Euphorie auch noch selbst Gold waschen? Genuss wird zur Kunst auf dem Phantastischen Karpfenweg nahe Kemnath. Die prickelnden Abenteuer-Angebote der zahlreichen über die ganze Region verstreuten Wald- und Naturerlebnispfade machen die Wanderwelt im Oberpfälzer Wald auch zum großen Familienerlebnis.

    Wandern zwischen Wellness-Inseln und barocken Klöstern, entlang der immergrünen bayerisch-böhmischen Grenze, dazu Wandern ohne Gepäck, Etappenwandern von Gasthof zu Gasthof oder durch die kulinarische Erlebniswelt im Land der 1000 (Karpfen)-Teiche: Hier wird der Urlaub zum Erlebnis. Und zum ganz besonderen Highlight wird die Wandertour, wenn auf Wunsch auf halber Strecke oder am Ziel am Wegesrand ein perfekt vorbereitetes Picknick mit regionalen Spezialitäten auf die Wanderurlauber wartet, abends ein goldbraun gebackenes Karpfenfilet oder Steinpilze in Rahmsauce den Gaumen verwöhnen. Und da ist dann noch die nur hier echt erlebbare Wanderung zum Kultbier Zoigl. Das ist Genusswandern in ganz neuer Dimension.

    Broschüren und Prospekte mit einer Vielzahl von Wandertipps, Routenvorschlägen und interessanten Informationen zum Thema „Wndern im Oberpfälzer Wald“ gibt es beim Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Schwandorf, Obertor 14, 92507 Nabburg, Telefon 09433 203810, info@touristik-opf-wald.de; www.oberpfaelzerwald.de.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img