11.3 C
Hutthurm
Sonntag, März 3, 2024
spot_imgspot_img

Das zweite Leben der Holzfenster

Lesestoff

Selbst tiefgehende Schäden lassen sich vom Fachmann dauerhaft reparieren

(djd). Holz ist eines der ältesten Baumaterialien des Menschen, es steht für Natürlichkeit und eine behagliche Atmosphäre. Allerdings altert Holz gerade im Außenbereich sichtbar und benötigt daher eine regelmäßige Pflege. „Fenster und Türen aus Holz sollte man regelmäßig überprüfen und neu lackieren lassen, das kann die Lebensdauer deutlich verlängern“, sagt Johannes Neisinger von RGZ24.de. Und selbst wenn die gefürchtete Holzfäule bereits sichtbar geworden sei, müssten die Einbauten nicht zwangsläufig ausgetauscht werden. In den meisten Fällen sei eine Reparatur deutlich wirtschaftlicher.

Ausbessern statt austauschen

Nach einer eingehenden Beratung durch den Fachmann entschied sich auch die katholische Gemeinde im bayerischen Schlüsselfeld für das Prinzip „Reparieren statt austauschen“. Wind und Wetter hatten die acht Meter breite Hebeschiebetür und die dreimal anderthalb Meter großen Fenster des Pfarrhauses sichtbar in Mitleidenschaft gezogen. „Zunächst haben wir das marode Holz in den betroffenen Teilbereichen großflächig herausgearbeitet und dann neue Holzteile eingefügt, um die dauerhafte Stabilität sicherzustellen“, erläutert Frank Zimmermann vom gleichnamigen Tischlerbetrieb. Die Schadstellen wurden danach mit einem speziellen Epoxidharz des Herstellers Repair-Care aufgefüllt und glattgeschliffen. Das Resultat nach der Lackierung: Die Fenster und Türen sehen wieder aus wie neu. Unter www.repair-care.de/fenster-reparieren findet man bundesweit geschulte Fachbetriebe, die Holz fachkundig reparieren können.

Selbst tiefgehende Schäden in einem Holzfenster oder einer Holztür lassen sich wieder beseitigen - für ein zweites, langes Leben des Holzrahmens. Foto: djd/Repair Care International GmbH
Selbst tiefgehende Schäden in einem Holzfenster oder einer Holztür lassen sich wieder beseitigen – für ein zweites, langes Leben des Holzrahmens.
Foto: djd/Repair Care International GmbH

Schon bei kleinen Schäden schnell handeln

Rund anderthalb Wochen nahm die Instandsetzung in Schlüsselfeld in Anspruch. Dennoch war die Reparatur deutlich preisgünstiger als ein Komplettaustausch, so Frank Zimmermann. Auch im privaten Bereich ist ein Ausbessern betagter Holzfenster oft die bessere Lösung – das spart nicht nur bares Geld, sondern vermeidet auch unnötigen Müll. Bei sichtbaren Beschädigungen an Holzfenstern ist es wichtig, möglichst schnell zu handeln, bevor Feuchtigkeit tiefer wandern und weitergehende Folgen verursachen kann.

(Bild ganz oben: Geschulte Experten verfügen über das Fachwissen und die Spezialmaterialien, um Holzfenster dauerhaft reparieren zu können – Foto: djd/Repair Care International GmbH)

 

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge