Osterüberraschung für kranke Kinder in der Kinderklinik

(v.l.) Alexandra Fischer-Böhm von der AOK-Direktion Passau-Rottal-Inn übergibt die „Osternestchen“ für kranke Kinder in Kinderklinik Dritter Orden Passau an Pflegedirektorin Margit Schuster (Foto: Kinderklinik Passau)

AOK bringt Osternestchen mit Plüschtieren, Kummerkissen und Jongliersets

Passau. Kurz vor dem Osterfest hat die AOK-Direktion Passau-Rottal-Inn noch eine kleine Osterüberraschung für kranke Kinder in der Kinderklinik Dritter Orden Passau übergeben.

„Das Wohl und die Gesundheit der Kinder liegt uns besonders am Herzen. Wenn die Pandemie nicht wäre, dann wäre die AOK in den Krippen, Kindergärten und Schulen in Sachen Prävention und Gesundheitserziehung unterwegs. In dieser herausfordernden Zeit wollen wir einfach ganz bewusst an die Kinder denken, die krank sind und an den Osterfeiertagen nicht daheim im vertrauen Kreis bei ihren Familien sein können, um die Osternester zu suchen“, so Alexandra Fischer-Böhm vom Gesundheitsförderungsteam der AOK in Passau.

Gerade in der aktuellen Zeit, die besonders für Kinder eine große Herausforderung darstelle, sollen die Plüschtiere, Kummerkissen und Jongliersets der AOK Tröster und farbenfrohe Begleiter sein. „Unser Osterhase für die Kinderklinik“, so Fischer-Böhm bei der Geschenk-Übergabe in der Kinderklinik. Dankend nahm Pflegedirektorin Margit Schuster die Nestchen entgegen.