(Foto: Archiv Naturpark)

Neustart Bildungsprogramm 2021 im Naturpark Bayerischer Wald

Der Naturpark Bayerischer Wald startet nun mit seinem Jahresbildungsprogramm 2021. Zunächst finden nur Veranstaltungen im Freien statt. Das Programm wurde bereits vor Monaten an alle Verteilstellen verschickt. Alle Mitglieder, Mitgliedsgemeinden, Touristinformationen haben das Programm erhalten. Wer sich das Programm über die Naturpark-Geschäftsstelle zuschicken lässt, muss das Rückporto beilegen. Die Veranstaltungen findet man auch unter www.naturpark-bayer-wald.de.

Naturpark-Mitglieder bekommen das Bildungsprogramm automatisch zugesandt. Dies ist ein Grund mehr, den gemeinnützigen Verein Naturpark Bayerischer Wald mit einem Jahresbeitrag von nur 15 Euro in seinen weiten Tätigkeitsfeldern in den vier Mitgliedslandkreisen auch finanziell zu unterstützen. Aufnahmeanträge gibt es in der Geschäftsstelle bzw. im Internet unter www.naturpark-bayer-wald.de.

Die Verteilung erfolgte auch an Schulen, Pfarrämter und eine Reihe weiterer Bildungseinrichtungen sowie Museen und Jugendherbergen.

Der Naturpark Bayerischer Wald bittet alle Interessierten, entsprechend auch die Tagespresse zu beachten oder sich über die Internetseite www.naturpark-bayer-wald.de über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Neben einer Reihe externer Referenten arbeiten Gebietsbetreuer und Ranger Hand in Hand. Das Ganze ist in das Netzwerk Umweltbildung.Bayern eingebunden.

Die aktuellen Hygieneregelungen sehen eine Begrenzung auf maximal 15 Teilnehmer vor, die entsprechend Abstand halten und keine Krankheitssymptome haben dürfen. Eine Anmeldung ist Voraussetzung. Wo man sich anmeldet, ist im Programmheft bzw. im Internet vermerkt. Das ist entweder in der Naturparkgeschäftsstelle oder, falls so vorgesehen, bei den jeweiligen Touristinformationen vorzunehmen. Solange der Inzidenzwert unter 50 ist, entfällt die Nachweispflicht in Form von Impfung oder Test. Ansonsten gelten die üblichen Hygienevorschriften.