Auch die Bergrettungswache Schöfweg darf sich über einen Förderbescheid im Rahmen des Regionalbudgets 2021 freuen. Mit den Fördergeldern sollen Wetterschutzjacken und Tourenski für Einsätze und die Ausbildung ehrenamtlicher Bergrettungskräfte gekauft werden. Bürgermeister Geier (1. von rechts) überbrachte der Bergrettung die erfreuliche Nachricht (Foto: ILE Ilzer Land e.V.)

ILE macht´s möglich

Im Ilzer Land werden 2021 20 Kleinprojekte aus dem Regionalbudget gefördert

Perlesreut. Bereits im Jahre 2020 wurden im Rahmen des Regionalbudgets viele kleinere Projekte umgesetzt. Mit dem Regionalbudget unterstützt das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern Kleinprojekte, die den ländlichen Raum fördern und einen wertvollen Beitrag für eine attraktive, zukunftsorientierte und lebenswerte Region leisten. Für das Ilzer Land stehen auch im Jahr 2021 wieder 100.000 Euro – davon 90.000 Euro Zuschuss durch das Amt für Ländliche Entwicklung – bereit. Ohne den ILE-Zusammenschluss der 12 Kommunen im Ilzer Land würde die Region nicht in den Genuss der Fördermittel kommen.

Die Geschäftsstelle der ILE Ilzer Land erreichten erfreulicherweise 36 Förderanfragen mit Gesamtkosten über 300.000 Euro. Die gesamte Antragssumme überstieg die Fördersumme folglich deutlich. Ein regionales Gremium aus Mitgliedern unterschiedlicher Interessensgruppen nahm die Auswahl der Projekte vor. Aufgrund des großen Interesses und der sehr interessanten Förderanfragen gestaltete sich die Auswahl leider sehr schwierig. 20 der eingereichten Projekte konnten bewilligt werden und dürfen sich nun über eine Förderung freuen. Mithilfe des Regionalbudgets können also heuer noch zahlreiche Projekte umgesetzt werden, die auch den Bürgerinnen und Bürgern zugutekommen. Folgende Förderanfragen erhielten den Zuschlag: Einrichtung eines Jugendtreffs in Eppenschlag, Durchführung einer Ortsführung und Erstellung einer virtuellen 3D-Tour in Eppenschlag sowie in Saldenburg, Anschaffung einer neuen Spülmaschine für die Vereine in Schöfweg, Optimierung der Ausrüstung des Bergrettungsstützpunkts Schöfweg für Einsätze und die Ausbildung ehrenamtlicher Bergrettungskräfte, Erstellung einer fußgängertauglichen und barrierefreien Anbindung des Landschaftsweihers an Innernzell und Hilgenreith, neue Geräte für Spielplätze, öffentliche Bücherboxen sowie neue Pflanzen für den Kräuterweg in Ringelai, ein Automat für regionale Produkte am Wanderweg in Ringelai, eine Aussichtsplattform am Atzldorfer Berg in Fürsteneck, Ausstattung für die „Maierei“ in Thurmansbang, Verbesserung des Spielplatzes in Hutthurm, Erweiterung von Spielplätzen in Röhrnbach, ein Aufenthaltsraum für den Musikverein in Perlesreut, Neugestaltung der Dorf- und Kinderspielplätze in Bibereck und Maresberg, Sanierung des Kirchberger Bolzplatzes und Durchführung eines Familienfestes, Konzeptionierung eines Coworking-Spaces und einer Touristinfo im Markt Schönberg, ein Outdoor-Touch-Kiosk am Stadtplatz in Grafenau, Platzierung einer Webcam in der Region Ilztal und Dreiburgenland zur Stärkung der touristischen Destination, Beteiligung des Handlungsfelds Digitalisierung am Digitaltag 2021 sowie – zu guter Letzt – die Beschilderung von Flächen mit artenreichem Grünland in Bezug auf das Projekt der Öko-Modellregion „Blühendes Ilzer Land“.

Die Projekte sind sehr vielfältig und tragen zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und der regionalen Identität, zur Belebung der Ortskerne sowie zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung bei. Die ILE Ilzer Land bedankt sich für das rege Interesse am Regionalbudget sowie die eingereichten Förderanfragen und wünscht all denjenigen, die in diesem Jahr leider nicht ausgewählt wurden, viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer sehr interessanten Projekte. Sollte es das Regionalbudget auch im Jahr 2022 wieder geben, können abgelehnte Förderanfragen gerne erneut eingereicht werden.