Frische Drinks zum Jahreswechsel

    Aktuell.

    Herkules in der Fahrradwerkstatt

    Die Opernentdeckung "Herkules am Thermodon" Niederbayern. In der vergangenen Spielzeit...

    Olympia-Waldi on Tour

    StM Sibler und MdL Waschler zu Besuch im Dackelmuseum München...

    Kini entwickelt den ‚Doppelbock-Booster‘

    Brauerei Hacklberg 'sticht' auch in diesem Jahr wieder digital...

    MdB Hagl-Kehl zu Gast bei Südzucker in Plattling

    Zum Abschluss der Zuckerrübenverarbeitung besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied...

    Teilen

    Ob Smoothies oder Mocktails: Wer zu Silvester mit frischen Ideen überraschen will, findet eine große Auswahl fruchtiger Varianten

    Straelen. Jetzt sind die Vorbereitungen für Silvester in vollem Gange. Auch wenn es gerade vielleicht keine großen Partys gibt, freut man sich doch, im kleinen Kreis das neue Jahr zu begrüßen. Wer seine Lieben dabei zum Beispiel mit einem leckeren Essen verwöhnt, kann sie zum Einstieg mit einer Mischung aus Aperitif und Vorspeise überraschen: einem frischen Smoothie, der auch bei Salatmuffeln garantiert gut ankommt. Ganz einfach geht das zum Beispiel mit 125 Gramm Feldsalat und einem entkernten Apfel – beides zusammen füllt man in einen Standmixer oder püriert es mit einem Pürierstab zu einem leckeren Smoothie. Als Deko passen hier gehackte Walnüsse. Ebenfalls passend: ein Rote-Bete-Smoothie mit Heidelbeeren und Grapefruit. Als Zwischengänge oder zum Abschluss eignen sich auch fruchtige Smoothie-Varianten.

    Wenn man zu Beginn lieber klassisch einen Drink reichen möchte, kann man auch hier mit einem Frischekick punkten. „To mock“ ist englisch und bedeutet so viel wie nachahmen oder etwas vortäuschen. Das trifft zum Beispiel auf Getränke zu, die aussehen wie Cocktails und auch fast genauso schmecken, die aber ohne Alkohol auskommen. Für diese Drinks hat sich der Name Mocktails durchgesetzt. Sie sind nicht nur bei Autofahrern immer gefragter, sondern erfreuen sich auch bei Menschen, die Hochprozentiges nicht so sehr mögen, großer Beliebtheit. Denn Mocktails schmecken nicht nur, sie sind mit Zutaten wie Obst, Gemüse und Säften sogar besonders gesund. Wer also zu Silvester zur Begrüßung einen Aperitif plant, wird damit bei seinen Gästen auf jeden Fall bestens ankommen.

    Gesund und lecker: Smoothies oder Shots aus Obst und Gemüse (Foto: Marmeladekisses / Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe)

    Wie bei Cocktails braucht man auch für die alkoholfreie Alternative ein wenig Equipment. Wer Shaker und Sieb schon zu Hause hat, kann diese verwenden. Alternativ kann man zum Mischen auch ein anderes verschließbares Gefäß benutzen. Zudem braucht ein guter Mocktail auch immer Eiswürfel oder noch besser: Crushed Ice – also zerkleinerte Eiswürfel. Das sorgt durch mehr Oberfläche für einen noch stärkeren Kühleffekt. Zur Grundausstattung gehören verschiedene Säfte und Sirupe, je nach Geschmack verleihen auch Basilikum, Thymian, Limette oder Ingwer den Drinks eine besondere Note. Ein Klassiker unter den alkoholfreien Kreationen ist der Ipanema – ein alkoholfreier Caipirinha.

    Natürlich gibt es noch unendlich viele weitere Ideen für Abwechslung im Menü für den Silvesterabend. Inspirierende Rezepte dafür hat die Initiative „1000 gute Gründe“ in ihrer Ideenküche zusammengestellt. Unter www.1000gutegruende.de stellen Ernährungsexperten und gefragte Foodbloggerinnen und -blogger ihre Kreationen vor.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img