Mittwoch, 16. Oktober (20.00 Uhr) bei Bücher Pustet in Passau

Nach bewegten Jahren in München kehrt Ottfried Fischer heim nach Passau, ins Haus seiner Großeltern. Im Gepäck hat er jede Menge unterhaltsamer Geschichten aus dem eigenen Leben und Erinnerungen rund um München und Niederbayern – aber auch eine schwere Erkrankung, die ihn mit der eigenen Endlichkeit konfrontiert. Entstanden ist eine außergewöhnliche Lebensbilanz und eine überaus kluge Betrachtung dessen, was Heimat ausmacht und was Heimkehr im letzten Lebensdrittel bedeutet. Eine Liebeserklärung an die Heimat. Und eine humorvolle Selbstbetrachtung auf der Zielgerade des Lebens.

„Heimat ist da, wo dir die Todesanzeigen etwas sagen“ (Ullstein Verlag, ISBN 978-3-550-20007-6)

Ottfried Fischer, geboren 1953, wuchs in Ornatsöd bei Untergriesbach auf und besuchte das Maristengymnasium in Fürstenzell. Später studierte er einige Semester Rechtswissenschaft an der LMU München. Seinen ersten Soloauftritt als Kabarettist hatte er 1989. Zwischendurch arbeitete er als Schauspieler in zahlreichen Fernsehspielen, Filmen und Fernsehserien, darunter die Kultserie „Irgendwie und Sowieso“, „Der Bulle von Tölz“ und „Pfarrer Braun“. Bekannt wurde er auch als Gastgeber der legendären Kabarettsendung „Ottis Schlachthof“. 2014 hatte er in der Münchner Lach- und Schießgesellschaft Premiere mit seinem Programm „Jetzt noch langsamer“. Anfang Februar 2008 gab Fischer seine Parkinson-Erkrankung bekannt, wegen der er seine TV-Karriere seit 2013 weitgehend beenden musste.

Moderation: Helmut Degenhart
Ort: Bücher Pustet, Nibelungenplatz 1, 94032 Passau
Eintritt: 15,00 € / 12,00 € (Lernende, Studierende, Menschen mit Behinderung, InhaberInnen der Ehrenamtskarte), Karten unter Tel. 0851 56089-13