Ab Montag, 15. Juli 2019, beginnen die Arbeiten für den Neubau des Kreisverkehrs im Zuge der Ortsumgehung Vilshofen. Dafür muss die B 8 bei Witzling ab 15.07.2019 für voraussichtlich sechs Wochen gesperrt werden. Dabei konnte das Anliegen der Stadt Vilshofen, dass die Vollsperrung erst nach „Donau in Flammen (12. und 13. Juli) beginnt, berücksichtigt werden. Der Großteil der Arbeiten findet zudem in den Sommerferien statt, so dass urlaubsbedingt weniger Verkehrsteilnehmer betroffen sind.

Während der Vollsperrung wird die alte Bundesstraße B 8 ausgebaut. Für den Kreisverkehr, der etwa fünf Meter höher liegt als die bisherige Straße, muss ein Damm geschüttet werden. Unter dem Bahndamm wird eine Entwässerungsleitung durchgepresst. Neben den Asphaltierungsarbeiten wird außerdem eine provisorische Umfahrung des nördlichen Widerlagers der Brücke über die Bahnlinie hergestellt. Die Stadtwerke Vilshofen und die Telekom nutzen die Vollsperrung zur Kabelverlegung.

Umleitung

Täglich sind rund 16.500 Fahrzeuge von dieser Umleitung betroffen. Die Umleitungsstrecke muss für alle Verkehrsteilnehmer geeignet sein – vom Schwerverkehr (40-Tonner) bis zu Fahrzeugen, die langsamer als 60 km/h fahren. Gemeindeverbindungsstraßen mit geringerem Verkehrsaufkommen sind dafür genauso ungeeignet wie eine Umleitung über die Autobahn. Um die Umleitungsstrecken zu entlasten, wird der Richtungsverkehr (Passau bzw. Plattling) auf zwei Umleitungsstrecken aufgeteilt. Die RBO-Linie führt während der Vollsperrung über die „alte B8“, wo Bedarfshaltestellen eingerichtet werden.

Von Passau in Richtung Plattling:

In Passau wird der Verkehr an der Straußbrücke auf die B 12 stadtauswärts geleitet. Weiter auf der St 2118 führt die Umleitung über Altenmarkt und Rehschaln bis zur Kreuzung mit der St 2618 bei Fürstenzell und von dort über die St 2119 an Dorfbach vorbei in Richtung Ortenburg. Weiter geht es über Neustift und Zeitlarn nach Vilshofen.

Von Plattling in Richtung Passau:

Von Plattling in Richtung Passau wird der Verkehr an der Kreuzung Marienbrücke über die Donaubrücke geleitet. Nach der Brücke wird der Verkehr an der Kreuzung Schmalhof nach rechts auf die St 2125 geführt und verläuft dort über Windorf und Schalding l.d. Donau.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

Weitere Informationen zur Baumaßnahme finden Sie unter www.vilshofen-atmet-auf.de