Positive Finanzen – Im Kinderhaus St. Michael personelle Weichen gestellt

Röhrnbach. Der Ortscaritasverband Röhrnbach lud zur Jahreshauptversammlung ein. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Joachim Hentschel führte Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner die Anwesenden in einem geistlichen Impuls zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des OCV Röhrnbach hin.

Frau Daniela Stolle, die neue Leitung des Kinderhauses St. Michael berichtete über die im vergangenen Jahr durchgeführten Angebote.

Darauf folgte der Bericht des Waldkindergartens durch die stv. Leitung Frau Tanja Fisch.

Die Vorsitzende des Seniorenclubs Frau Gertraud Gress berichtete von einem aktiven und ereignisreichen Jahr der Röhrnbacher Senioren.

Danach gab der Kassier Leo Meier seinen Kassenbericht für die vier Einrichtungen ab. Durchwegs konnten positive Zahlen vorgestellt werden.

Markus Nodes berichtete über die Kassenprüfung und stellte eine einwandfreie Kassenführung fest.

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde danach einstimmig beschlossen.

Die Versammlung freute sich besonders über die Anwesenheit des 1. Bürgermeisters Josef Gutsmiedl, dem bischöflichen Beauftragten des Diözesancaritasverbandes Passau Herrn Konrad Niederländer und den Geschäftsführer des Kreiscaritasverbandes Herrn Josef Bauer.

Die Ehrengäste wünschten in ihren Grußworten dem OCV weiterhin viel Kraft und dankten der Vorstandschaft für ihr großes Engagement.

Der Vorsitzende dankte dem Personal der einzelnen Einrichtungen des OCV Röhrnbach für ihren tollen Einsatz in ihrer täglichen Arbeit.

×

(Anzeige)

×

(Anzeige)

(Anzeige)