Neue Anlaufstelle für Lesefreunde in Hacklberg

Passau. Schon seit einigen Jahren möchte der Diözesangeschäftsführer der Malteser, Rainer F. Breinbauer, auf dem Gelände der Geschäftsstelle in Hacklberg einen Bücherschrank aufstellen. Nun ist dieser lange gehegte Wunsch in Erfüllung gegangen.

„Früher stand auf der anderen Straßenseite von unserem Grundstück eine Telefonzelle. Als sie stillgelegt wurde, wollten wir sie zum Bücherschrank umfunktionieren“, berichtet der Geschäftsführer. Daraus sei aber dann leider nichts geworden. Vor einiger Zeit sei er dann mit Magdalena Kariger, die ganz in der Nähe wohnt, auf dieses Thema zu sprechen gekommen.

„In Vilshofen habe ich zum ersten Mal einen offenen Bücherschrank gesehen. Seither ließ mich die Idee nicht mehr los, dass es so etwas auch in Passau geben sollte“, erklärt Magdalena Kariger und findet es „toll“, dass sie und die Malteser das Vorhaben jetzt gemeinsam in die Tat umsetzen konnten. Der Schrank selbst sei „ganz wunderbar.“

„Ich finde es gut, dass wir in unserer digitalen Welt und in Corona-Zeiten nun den Bücherschrank haben“, erklärt Rainer F. Breinbauer. Seit einigen Tagen steht das unscheinbar anmutende, kleine Holzhäuschen nun unter der großen, alten Kastanie bei den Maltesern an der Vilshofener Straße 50. Und ist auch schon gut gefüllt. Wegen Corona verzichteten die Verantwortlichen auf eine Eröffnungsveranstaltung.

Magdalena Kariger wird den Bücherschrank ehrenamtlich betreuen und überreichte darüber hinaus eine Spende als ihren Anteil zur Anschaffung des Schrankes an Rainer F. Breinbauer. So sehr liegt ihr das Projekt am Herzen.

Offener Bücherschrank

Mit dem offenen Bücherschrank werden Bücher unkompliziert und kostenlos zum Tausch oder zur Mitnahme angeboten. Wer will, kann jederzeit ein Buch bringen oder mitnehmen. Das gelesene Buch wird entweder zurückgebracht , man behält es oder gibt es im Freundeskreis weiter. Dafür kann man ein anderes Buch in den Schrank stellen. Der Bücherschrank wird so zum Begegnungsort und zur kleinen Bildungsstätte. Der Büchertausch ist auch ein kleiner Schritt in Richtung Schonung wertvoller Ressourcen. Der Bücherschrank steht allen Interessierten offen und ist jederzeit frei zugänglich.

×

(Anzeige)

 

×