60 Einsatzkräfte aus acht Ländern proben in Passau den Hochwasser-Ernstfall

Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Albanien, Mazedonien, Kosovo, Türkei und Tunesien – aus diesen Ländern fanden sich Ende September 60 Einsatzkräfte in Passau ein, um sich an einem Training des Technischen Hilfswerks (THW) zur Hochwasserbekämpfung zu beteiligen.

Konkret wurden die Teilnehmer im Umgang mit leistungsfähigen Großpumpen geschult. Die Ausbilder kamen aus ganz Deutschland und Italien. Oberbürgermeister Jürgen Dupper nutzte die Gelegenheit, um sich persönlich ein Bild von dem EU-finanzierten Projekt zu machen und mit der internationalen Truppe ins Gespräch zu kommen. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass durch eine gemeinsame Aufgabe sogar sprachliche Barrieren überwunden werden können.