Einzigartig bemüht sich Karpfham um das Wohl seiner Gäste: Auch weitangereiste Fachbesucher sollen nach Ausstellungsbesuch ein gemütliches Platzerl im Fest zum Ausruhen und Feiern finden. So ist das Karpfhamer Fest “Oans wia koans.”

Das Karpfhamer Fest mit der Rottal-Schau wächst weiter: Für Gastlichkeit, Attraktivität und Sicherheit bekommt das Fest noch mehr Sitzplätze in Festhütten und Biergärten, noch mehr Platz für Fahrgeschäfte und die täglich zigtausenden Besucher. Auch die einzigartige Rottal-Schau mit ihrem Riesenangebot wird erweitert, mit größeren Ausstellungshallen und mehr Platz in der Landtechnikausstellung sowie einem Viertel mehr Ausstellungsfläche in der schnellwachsenden Fachschau Energie – Umwelt – Bauen.

Das gibt es nur in Karpfham: Ein bayerisch-österreichisches Volksfest mit einer Riesen-Landtechnikausstellung und freiem Eintritt in Fest und Ausstellung mit über 400.000 Besuchern. Tausende Pkw- und 200 beleuchtete und bewachte Busparkplätze sowie höchste Sicherheitsstandarts wie Bundesstraßen-Unterführung und Überbrückung für die Besucher, Notfallbeschallung und beleuchtung, behindertengerechte Parkplätze für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte mit Ausweis und Behinderten-Toiletten sorgen für das Wohl der Besucher.
Die Bäder- und Golf-Stadt Bad Griesbach ist vielen Besuchern aus Deutschland und Österreich bekannt. 5 Kilometer vom Stadtzentrum liegt der weit über die bayerischen Grenzen hinaus “berühmte” Fest-Ort Karpfham, der aus dem frührömischen Besitz “Chorpheim” hervorging. Im Jahr 1162 berief der Bayernherzog Heinrich der Löwe, vermutlich auf der heutigen Festwiese, einen Thing ein, um einen Streit zwischen dem Grafen von Bogen und dem Abt von Reichersberg zu schlichten. Später war der Platz nach legendären Überlieferungen jahrhundertelang Ort spätsommerlicher Erntedankfeste und Pferdeschauen. Stetig gewachsen, ist dies vermutlich der Ursprung des Karpfhamer Fest mit der Rottal-Schau, inzwischen “das” bayerisch-österreichische Landwirtschaftsfest, mit der größten jährlichen Landtechnikschau Süddeutschlands, dazu einer großen Verbraucher- und Gewerbeschau, sowie seit einigen Jahren zusätzlich einer wachsenden Fachschau Energie – Umwelt – Bauen.
Heute ist der Verein Karpfhamer Fest e.V. der Veranstalter des Festes, dessen 5 Vorstands-mitglieder Vorsitzender Sebastian Winbeck, Geschäftsführer Gottfried Kopplstätter, Platzmeister Manfred Freudenstein, Finanzchef Josef Kreileder jun. und Qualitätsmanagement/Controller Jürgen Pentlehner das Fest mit allen Ausstellungen komplett planen und organisieren.
Aus ganz Deutschland, Österreich, Tschechien, Südtirol, Schweiz und Ungarn kommen die Fachbesucher. Karpfham ist heute bei Landtechnik-Ausstellern wie auch Besuchern einer der wichtigsten Orte für Präsentation und Information in Mitteleuropa. Der große Festplatz mit Riesenvergnügungspark und Super-Festhütten inmitten des riesigen Ausstellungsgeländes ist täglich bis Mitternacht Erlebnis-, Einkehr- und Erholungsort für die Festgäste aus nah und fern.

Der Vorsitzende des Festvereins Sebastian Winbeck (links) und Geschäftsführer Gottfried Kopplstätter besprechen Veränderungen beim 127.000 qm großen Fest- und Ausstellungsgelände des Karpfhamer Festes mit der Rottal-Schau

Wenn am Donnerstag, 31. August um 18.30 Uhr das erste Fass süffigen Festbieres angezapft wird, beginnt für hunderttausende Besucher des Karpfhamer Festes eines der beliebtesten traditionellen bayerischen Volksfeste. Die Rottal-Schau – Besuchermagnet weit über die Grenzen Bayerns hinaus – eröffnet am Freitag, 01. September mit einem großen Eröffungsfestakt. Besucherattraktion ist um 14 Uhr ein prächtiger Festzug vom Dorf zum Festplatz. Bis Dienstag, 4. September sind Fest und Ausstellungen Ziel unzähliger Gäste aus Bayern, Österreich und weit darüber hinaus. Die Landtechnik-Ausstellung, die Fachschau Energie – Umwelt – Bauen und die Verbraucher- und Gewerbe-Ausstellung sind täglich von 8.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Auch die großen, attraktiven Begleitveranstaltungen wie die Vorführungen des Rottaler Zehnerzuges, die Reit- und Springturniere und neu ein Esel-Wettrennen, eine Riesengaudi aus der Oberpfalz, ziehen viele begeisterte Besucher an. Die gemütlichen Festzelte sind vor der in wenigen Wochen stattfindenden Bundestagswahl abwechselnd auch Tribüne der Parteien mit Spitzenpolitikern, u.a. mit dem Bayerischen Ministerpräsident Dr. Horst Seehofer. Das alles bietet Karpfham bei freiem Eintritt, in Festhütten, Ausstellungen und bei allen Veranstaltungen.

Karpfham ist ein Paradies für Festbesucher mit ca. 23.000 Sitzplätzen in sieben Festhütten und tollen Fahrgeschäften für Jung und Alt. Süffige Festbiere von sechs Brauereien, herzhafte bayerische Schmankerl, vom Käse über Würstl, Fisch, g’schmackigen Bratln und gegrilltem Ochsen erfreuen die zigtausend gutgelaunten Festgäste auf dem großen Familien- und Landwirtschaftsfest in Karpfham. Über 50 Festkapellen und Bands unterhalten die Gäste an den sechs Festtagen. Und weil es in Karpfham lustig und fidel ist und sein soll, freuen sich die Karpfhamer Festwirte und Gäste über alle Besucher, die nüchtern kommen und angeheitert heimgehen, und nicht schon vorgeglüht kommen und den Rottaler Festalltag stören. Viele Ordnungskräfte achten darauf. Für Firmen, Vereine und Gruppen bietet der Karpfhamer Festverein Bier- und Essenmarken an, die nicht an bestimmte Brauereien gebunden sind und in jedem Karpfhamer Fest-Festzelt eingelöst werden. Info unter www.karpfhamerfest.de

600 Firmen aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland zeigen auf 66.000 qm Freigelände mit 7.000 qm Hallenfläche eines der größten Angebote in Süddeutschland für Landwirtschaft, Gewerbe und Verbraucher. Der Einzugsbereich der Fachbesucher weitet sich immer mehr aus: Busgruppen von Bauernverbänden und Dorfgemeinschaften, teilweise mit Familien, sind aus ganz Österreich, Schweiz und fast ganz Deutschland angemeldet. Die Verbraucher- und Gewerbeschau in fünf Hallen und Freigelände bietet eine breite Produkt- und Dienstleistungs-Palette, mit sehr vielen Direktkäufen und -abschlüssen. Die Fachschau „Energie – Umwelt – Bauen“ auf 13.500 qm Fläche inkl. einer Energiehalle mit 1000 qm hat sich zu einem Besuchermagnet entwickelt. Mit vielen Angeboten und Informationen rund um Energiebeschaffung, Energieoptimierung, Heiztechnik, Solartechnik, Photovoltaik, Forstmaschinen, Forstgeräten, regenerativen Energien usw.

Im Karpfhamer Rahmenprogramm gibt es außer den traditionellen Veranstaltungen, wie Rottaler Zehnerzug am Samstag und Sonntag um 14.00 Uhr, Pferdeprämierung am Samstag ab 8.30 Uhr und Reit- und Springturnier am Montag ab 8.00 Uhr, auch neu ein Esel-Wettrennen, eine Attraktion aus der Oberpfalz. Weitere besondere Veranstaltungen in den Festhütten sind der heuer zum 28. Mal stattfindende Gottesdienst am Sonntag um 9.00 Uhr in der Poighamer Hütte, und die jährliche Bauernkundgebung des VLF Rotthalmünster, mit einem großen Politiker bzw. Funktionär der Landwirtschaftsszene.
Am Dienstagabend endet das Karpfhamer Fest glanzvoll mit einem großen Brillant-Feuerwerk, dann geht es nochmals so richtig auf in den Festzelten.

Weitere Info: www.karpfhamerfest.de

(Bildnachweis: wevi)