Karpfham ist Heimat, Familie, Nachbarn, Tradition, Landwirtschaft, Pferde und Vergnügen – da gibt es keinen Vergleich. In sechs Tagen mit tausend Mal so vielen Besuchern wie Dorf-Einwohnern.

Viele der über 400.000 Besucher freuen sich auf ein paar glückliche Stunden in Karpfham und fühlen sich hier auch schon wie “dahoam”. Es ist das besondere Flair des Karpfhamer Festes
mit der riesigen Rottal-Schau, das dieses “einfach-dazugehören-Gefühl” vermittelt, dem man sich gerne hingibt. Vermutlich liegt es an der jahrhundertealten Tradition des Festes, das
seinen Ursprung in einem Erntedankfest mit landwirtschaftlichem Markt hatte, wo schon damals Bayern und Österreicher von diesseits und jenseits des Inns handelten und sich gemeinsam vergnügten. Dieses “Marktfest auf der grünen Wiese” beim Dorf Karpfham ist im Laufe der Zeit zum heute unnachahmlichen Treffpunkt der Lebensfreude “Karpfhamer Fest mit Rottal-Schau”, der Superschau der Landtechnik, mit Verbraucher- und Gewerbeschau sowie Fachschau Energie – Umwelt – Bauen auf dem riesigen Fest- und Ausstellungsgelände gewachsen, zu dem die Besucher bis zu tausend Kilometer anreisen.

Aus ganz Deutschland, Österreich, Tschechien, Südtirol, Schweiz und Ungarn kommen die Fachbesucher. Busgruppen von Bauernverbänden und Dorfgemeinschaften, teilweise mit Familien, sind wieder aus ganz Österreich, Schweiz und fast ganz Deutschland angemeldet. Karpfham ist heute bei Landtechnik-Ausstellern wie auch Besuchern einer der wichtigsten Orte für Präsentation und Information in Mitteleuropa.

Wenn am Donnerstag, 1. September 2016 um 18.30 Uhr das erste Fass süffigen Festbieres angezapft wird, beginnt für hundertausende Besucher des Karpfhamer Festes das beliebte traditionelle bayerisch-österreichische Familien- und Landwirtschaftsfest. Die Rottal-Schau – Besuchermagnet weit über die Grenzen Bayerns hinaus – eröffnet am Freitag, 2. September, das Fest und die Ausstellungen laufen bis 6. September. Die Landtechnik-Ausstellung, die Fachschau Energie – Umwelt – Bauen und die Verbraucher- und Gewerbe-Ausstellung sind täglich von 8.30 bis 18.00 Uhr geöffnet. Auch die großen, attraktiven Begleitveranstaltungen wie die Vorführungen des Rottaler Zehnerzuges, die Reit- und Springturniere und der Lindner Geotrac Supercup ziehen viele begeisterte Besucher an. Die gemütlichen Festzelte sind abwechselnd auch Tribüne der Parteien mit Spitzenpolitikern. Und in Karpfham ist überall der Eintritt frei: in Festhütten, Ausstellungen und bei allen Veranstaltungen.

Blick von Osten aus der Vogelperspektive auf das riesige Karpfhamer Fest und Rottal-Schau- Ausstellungs-Gelände rechts der B 388, inmitten der über 10.000 Parkplätze. (Foto: Karpfhamer Fest/Ludwig Kerscher)

Auf über 150.000 qm ist das Fest- und Ausstellungsgelände unterhalb des Bad Griesbacher Bäderberges, direkt an der B 388 angewachsen. In der Rottal-Schau zeigen 500 Firmen aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland ein breites Angebot an Waren. Besuchermagnet sind die größte jährliche Landtechnikschau Süddeutschlands auf 50.000 qm Freigelände und 3.000 qm Hallen sowie die Fachschau Energie – Umwelt – Bauen auf 10.000 qm inkl. 1.000 qm Energiehalle. Mit aktuellen Angeboten und Informationen rund um Energiebeschaffung, Energieoptimierung, Heiztechnik, Solartechnik, Photovoltaik, Forstmaschinen, Forstgeräten, regenerativen Energien usw. In weiteren fünf Hallen und Freigelände ist eine große Gewerbe- und Verbraucher-Ausstellung. Hier wird eine breite Produkt- und Dienstleistungspalette von über 100 Anbietern für Wohnen, Haus und Garten, Mode, Gesundheit, Schönheit und vielem mehr angeboten. Ein großer Turnierplatz für Reit- und Fahrturniere, ein Aktionsplatz für die Lindner Geotrac Supercup-Wettbewerbe sowie über 200 bewachte und beleuchtete Busparkplätze direkt neben dem Fest und tausende Pkw-Parkplätze runden das vielfältige Angebot ab.

Da für den Festverein das Wohlbefinden und die Sicherheit der Besucher an allererster Stelle steht, ist während des Festes am Osteingang zur Rottal-Schau eine neue Fußgängerbrücke für die sichere Überquerung der B 388 aufgebaut. Für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte mit Ausweis befindet sich ein zentraler Parkplatz unmittelbar beim Haupteingang zum Festplatz: Anfahrt über Ortsmitte Karpfham zum Parkplatz 7, ganz unten neben Polizeigebäude.

Das Karpfhamer Fest ist heute eines der beliebtesten Feste Bayerns und ein Paradies für Festgäste mit ca. 22.000 Sitzplätzen in sieben Festhütten und tollen Fahrgeschäften für Jung und Alt. Der große Festplatz mit Riesenvergnügungspark und Super-Festhütten inmitten des riesigen Ausstellungsgeländes ist täglich bis Mitternacht Erlebnis-, Einkehr- und Erholungsort für die Aussteller, Ausstellungsbesucher und Festgäste aus nah und fern. Süffige Festbiere von fünf Brauereien, herzhafte bayerische Schmankerl, vom Käse über Würstl, Fisch, Grillhendln, g’schmackigen Bratln und gegrilltem Ochsen erfreuen die zigtausend gutgelaunten Festgäste auf dem großen bayerischösterreichischen Familien- und Landwirtschaftsfest in Karpfham. Über 50 Festkapellen und Bands unterhalten die Gäste an den sechs Festtagen. Und weil es in Karpfham lustig und fidel ist und sein soll, freuen sich die Karpfhamer Festwirte und Gäste über alle Besucher, die nüchtern kommen und angeheitert heimgehen, und nicht schon vorgeglüht kommen und den Rottaler Festalltag stören. Viele Ordnungskräfte achten darauf.

Ein Renner bei Firmen, Vereinen und Gruppen sind die vom Karpfhamer Festverein angebotenen Bier- und Essenmarken, die nicht an bestimmte Brauereien oder Festhütten gebunden sind sondern in jedem “Karpfhamer Fest”-Festzelt eingelöst werden können. Info unter www.karpfhamerfest.de Im Karpfhamer Rahmenprogramm gibt es außer den traditionellen Veranstaltungen, wie Rottaler Zehnerzug am Samstag und Sonntag um 14.00 Uhr, Pferdeprämierung am Samstag ab 8.30 Uhr und Reit- und Springturnier am Montag ab 8.00 Uhr, auch einen Wettbewerb für Landwirte: am Dienstag, 6. September findet ab 10.00 Uhr zum sechsten Mal die Landesausscheidung Bayern des Lindner Geotrac Supercup, des Europacup der Traktorfahrer statt. Weitere besondere Veranstaltungen in den Festhütten sind der heuer zum 27. Mal stattfindende Gottesdienst am Sonntag um 9.00 Uhr in der Poighamer Hütte, und die jährliche Bauernkundgebung des VLF Rotthalmünster, am Dienstag, 6. August um 14.00 Uhr in der Rottaler Hütte mit Joachim Rukwied, dem Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes.

Am Dienstagabend endet das Karpfhamer Fest glanzvoll mit einem großen Brillant-Feuerwerk, dann geht es nochmals so richtig auf in den Festzelten. Weitere Info: www.karpfhamerfest.de

(Bild ganz oben: Die fünf Macher von „Karpfham“, der Vorstand des Vereins Karpfhamer Fest e.V..
Der seit 40 Jahren Vorsitzende Sebastian Winbeck (Mitte) und von links: Geschäftsführer
Gottfried Kopplstätter, Finanzchef Josef Kreileder jun., Qualitätsmanager + Controller
Jürgen Pentlehner sowie Platzmeister Manfred Freudenstein organisieren die gesamte
Fest- und Ausstellungsveranstaltung auf der grünen Wiese bei Karpfham. Foto: wevi)