Der Bezirksverband der niederbayerischen Sparkassen fördert den Verein der Freunde und Förderer der Universität Passau e. V.. Der Bezirksvorsitzende des Sparkassenverbandes Niederbayern, der Passauer Landrat Franz Meyer, überreichte zusammen mit dem Vorstandvorsitzenden der Sparkasse Passau Christoph Helmschrott an die Universitätspräsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth einen Scheck von über 2.500 Euro.

„Die Zukunft unserer Region ist untrennbar mit dem Thema Forschung verwoben. Aus diesem Grund fördern die niederbayerischen Sparkassen die einzige Universität Niederbayerns seit ihrer Gründung“, betont Franz Meyer. „Für diese Form der Unterstützung sind wir sehr dankbar. Die kontinuierliche finanzielle Förderung ermöglicht Handlungsspielräume und trägt damit zur Weiterentwicklung der Universität bei“, so Präsidentin Prof. Dr. Carola Jungwirth.

Der Verein der Freunde und Förderer tritt für den kontinuierlichen Ausbau und Erhalt der Universität ein, fördert Forschung und Lehre sowie die Beziehungen zu anderen Universitäten. Er hilft, die Verbindungen zwischen Universität, Bürgern, Stadt und Region zu pflegen und unterstützt das studentische Leben in Passau, den Kontakt der Universität mit ihren Alumni sowie Maßnahmen zur Erhöhung der Sichtbarkeit der Universität in der Öffentlichkeit.

Der Verein der Freunde und Förderer wurde 1981 als Nachfolger des Kuratoriums Passau e. V. gegründet. Das Kuratorium setzte sich seit 1970 für die Gründung einer Universität in Niederbayern ein und wurde Wegbereiter der 1978 eröffneten Universität Passau. Dem Verein der Freunde und Förderer gehören als Mitglieder sämtliche niederbayerischen Landkreise und kreisfreien Städte, die umliegenden Gemeinden sowie zahlreiche Körperschaften, Verbände, Vereine, Firmen und Einzelpersönlichkeiten, darunter auch Ehemalige der Universität Passau, an.