IHK-Akademie Niederbayern veröffentlicht Weiterbildungsprogramm 2018

Wer im kommenden Jahr eine berufliche Weiterbildung anstrebt, dem stehen dafür viele Möglichkeiten und Karrierewege offen. Ein Weg kann dabei zur IHK-Akademie Niederbayern führen, deren Weiterbildungsprogramm 2018 gerade neu erschienen ist.

Auf 270 Seiten gedruckt und in der Weiterbildungsdatenbank im IHK-Internetauftritt stehen unterschiedliche Fortbildungen aus Bereichen wie Wirtschaft, Technik, EDV oder Soziales und Gesundheit zur Auswahl. Das Angeot reicht von Abendkursen oder eintägigen Veranstaltungen bis hin zu mehrmonatigen Lehrgängen, die in Vollzeit oder Teilzeit neben dem Beruf absolviert werden können. Die Lehrgangsorte dafür finden sich in ganz Niederbayern, etwa in Passau, Deggendorf, Straubing, Landshut, Dingolfing oder Zwiesel. Möglich sind außerdem Kurse mit Online-Unterstützung oder individuell auf die Bedürfnisse eines Unternehmens zugeschnittene Firmenschulungen.

„Im Weiterbildungsprogramm 2018 legen wir unter anderem einen Schwerpunkt auf das Thema Digitalisierung“, erläutert Karl Heinz Friedrich, als Bereichsleiter verantwortlich für die IHK-Akademie. Er verweist auf neue Kursangebote im Programm, etwa einen Zertifikatslehrgang zum IT-Sicherheitsbeauftragten, Seminare zur Web-Analyse, zum Onlinehandel mit Lebensmitteln oder der Führung in virtuellen Teams. „Auch für die speziellen Anforderungen des Industriestandorts Niederbayern können wir Neues anbieten, beispielsweise den Industrietechniker Elektrotechnik. Sowohl für den technischen als auch für den kaufmännischen Bereich hat die Akademie zudem ein neues ‚Azubi-Fit-Programm‘ entwickelt, um die jungen Leute von Anfang an im Beruf weiterzubringen“, sagt Friedrich.

„Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung und darauf aufgesattelter Weiterbildung sind auf dem Arbeitsmarkt in Niederbayern sehr gefragt – mit steigender Tendenz“, meint Friedrich. Beispielsweise fehlen seinen Angaben zufolge in Niederbayern allein rund 11.000 Mitarbeiter mit einer technischen Aus- und Weiterbildung. 2.675 Teilnehmer hatten im vergangenen Jahr im Bereich der IHK Niederbayern eine Ausbilder- oder Fortbildungsprüfung abgelegt. Etwa 40 verschiedene Fachrichtungen sind dabei vertreten.

Das Weitebildungsprogramm in gedruckter Form kann kostenlos bei der IHK-Akademie angefordert werden, unter der Telefon-Hotline der Akademie: 0851 507 100. Neben allen Kursen und Lehrgängen umfasst das Akademieprogramm auch Informationen zu Fördermöglichkeiten, zur Weiterbildungsberatung, zum System der IHK-Weiterbildung und zu weiteren Bildungsanbietern in Niederbayern.

Alle diese Informationen und Angebote stehen auch online unter www.ihk-niederbayern.de/akademie zur Verfügung.

(Titelbild: Karl Heinz Friedrich, Bereichsleiter und verantwortlich für die IHK-Akademie – Foto: IHK Niederbayern)