Seit Oktober letzten Jahres verfügt die Feuerwehr Wilhelmsreut über ein neues und modernes Einsatzfahrzeug TSF-L. Seither wurden damit schon mehrere Einsätze bestritten, denn durch die Einführung der ILS (Integrierte Leitstelle) hat sich das Einsatzgebiet der Wilhelmsreuter Feuerwehr deutlich vergrößert und auch die Einsätze sind anspruchsvoller geworden.

Mit dem TSF-L, das in Grölitz bei Dresden auf der Basis eines IVECO Daily gebaut wurde, ein zulässiges Gesamtgewicht von 7,2 t und über 200 PS sowie Allrad, Rückwärtskamera und Automatik verfügt, können jetzt 6 Personen ausrücken. Das Fahrzeug hat einen großen Laderaum und ist mit 4 Rollcontainern bestückt, deren Ausrüstung zum Einsatz kommt bei Verkehrsabsicherung und Unwettern sowie Ölbindemitteln und Schlauchmaterial  fassen. Zudem wird eine zweite, größere Schmutzwasserpumpe mitgeführt.

Ein Highlight ist der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast, so dass Unfallstellen perfekt ausgeleuchtet werden können.

Was jetzt noch fehlt, ist der kirchliche Segen und dieser wird am Sonntag, den 4. August durch Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner erteilt.

Bereits am Freitag, den 2. August lädt die FFW Wilhelmsreut zum Stimmungsabend in das Festzelt ein und ab 19 Uhr wird im Festzelt die Band „aflusn“ zünftig aufspielen mit Musik für Jung und Alt.

Am Festsonntag werden um 9 Uhr die Feuerwehren und Vereine beim Festplatz eintreffen, der sich ausnahmsweise diesmal außerhalb des Dorfes in Richtung Alzesberg befindet. Mit Musik wird der Festzug dann zur Dorfkapelle begleitet, wo um 10 Uhr die Heilige Messe mit anschließender Fahrzeugweihe stattfindet. Danach erfolgt der Marsch durch das Dorf zurück zum Festzelt und nach den Ansprachen  erfolgt die Bewirtung der Gäste mit Mittagessen und später dann Kaffee und Kuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Marktkapelle Röhrnbach.

Die auf Initiative von Christian Strahberger kürzlich gegründete Kinderfeuerwehr, deren Leitung er auch übernommen hat, kümmert sich nachmittags um das Kinderprogramm. Die Gäste erwartet eine tolle Tombola mit über 500 hochwertigen Preisen, beim Dosenwerfen gibt es ebenfalls tolle Preise zu gewinnen und natürlich steht eine Hüpfburg bereit. Allen Sponsoren und Spendern sei auf diesem Wege nochmals herzlich für die großzügige Unterstützung gedankt.

Besonders aber freuen sich die 20 Mitglieder der Kinderfeuerwehr im Alter von 6 – 12 Jahre auf den Festzug, bei dem sie erstmals ihre neuen T-Shirts tragen dürfen. Dankenswerter Weise haben Julia und Thomas Spenger vom Autohaus Spindler sämtliche Kosten hierfür übernommen, ebenso wie für das gemeinsame Grillfest.