Nicht weit von der Stadtmitte Passaus liegt das Naturschutzgebiet Halser Ilzschleifen. Die Geologie zwingt die Ilz hier kurz vor ihrer Mündung in die Donau in eine Doppelschleife. Der Gebietsbetreuer des Ilztales Stefan Poost erläutert neben der seltenen Tier- und Pflanzenwelt im Naturschutzgebiet anhand alter Bilder auch die historische Holztrift auf dem Gewässersystem der Ilz. An der Triftsperre gelangt man durch den Trifttunnel unter der Burg Reschenstein auf die andere Seite der Ilz und wundert sich, warum diese jetzt anscheinend in die andere Richtung fließt.

Die Führung dauert gut zwei Stunden und findet bei jedem Wetter am Sonntag, den 25.02.2018 um 14:00 Uhr statt, Treffpunkt ist der Parkplatz am Hofbauerngut in Hals.