Wanderung auf dem Erlebnispfad „Panoramablick am Spitzberg“

Patersdorf. Auch wenn die Tage immer kürzer werden, lohnt es sich gerade jetzt, seine Wanderschuhe zu schnüren und durch die Wälder zu streifen. Zu keiner anderen Jahreszeit erscheint der Bayerische Wald so bunt wie jetzt, wenn sich die Blätter verfärben und auch der Waldboden bedeckt ist mit einem Teppich aus Laub. Alles rückt durch das lichter werdende Kronendach in ein neues Licht.

Unser Wandertipp führt uns diese Woche in das Gemeindegebiet Patersdorf. Start und Ziel ist der Berggasthof Schön im gleichnamigen Ort. Ab hier folgen wir dem Erlebnispfad „Panoramablick am Spitzberg“, welcher uns gleich zu Beginn auf einer Übersichtstafel beschrieben wird. Dabei begleitet uns stets der Hase „Spitzi“, welcher uns das Leben eines Feldhasen anhand von 10 Stationen auf dem insgesamt 3,5 km langen Weg durch Mitmach-Aktionen, Fragen und Infotafeln näherbringt.

Die Wanderung eignet sich daher in erster Linie für Familien mit Kindern, doch auch für Erwachsene gibt es hier noch einiges zu lernen. Wie kann ich die Baumhöhe bestimmen, wie entwickelte sich die Besiedlung in den letzten gut 1000 Jahren im Bayerischen Wald und warum sind Lesesteinmauern so wichtig, sind nur ein paar Beispiele an Themen, die der Erlebnispfad aufgreift. Eine weitere Besonderheit ist ein einzigartiger Panoramablick, bei dem man vom Schwarzeck über Arber, Rachel bis zum Lusen blicken kann. Doch auch ansonsten verbindet der Rundwanderweg mit schönen Waldbildern und abwechslungsreicher Kulturlandschaft beinahe alles, was den Vorderen Bayerischen Wald so schön macht. Der Ortsname Schön kommt daher nicht von ungefähr, sondern hält was er verspricht. Der Naturpark wünscht viel Spaß beim Wandern und viel Gesundheit.

×

(Anzeige)

 

×