Gemütlicher Rundweg zwischen Donauseitentälern

Kirchroth. (Lkr. Straubing-Bogen) Die Natur hat bereits ihr herbstliches Gewand angelegt und bereitet sich unaufhaltsam auf den Winter vor. So wie die häufig behaglicher wirkenden Jahreszeiten Frühling und Sommer hat aber auch der Übergang zum Winter seine besonderen landschaftlichen Reize. Der Wandel zeigt sich besonders eindrucksvoll in der starken Färbung vieler Blätter und in den vermehrt blattlosen Laubbäumen. Ein farbenfroher Teppich aus herabgefallenem Laub überzieht derzeit viele Wege und taucht die Landschaft in eine besondere Stimmung. Bei einer entspannten Wanderung an den kommenden sonnigen Tagen lassen sich diese speziellen Eindrücke, welche die Natur aktuell bietet, am besten genießen.

Der Naturpark Wandertipp der Woche führt diese Woche um den Eichelberg zwischen Pillnach und Obermiethnach in der Gemeinde Kirchroth. Der etwa 5 Kilometer lange Rundweg durch lichte Mischwälder lässt sich in etwa eineinhalb Stunden gemütlich erwandern. Der Rundweg kann sowohl am Wanderparkplatz in Obermiethnach als auch am Fußballplatz in Pillnach gestartet werden. Im Folgenden wird die Strecke von Pillnach im Uhrzeigersinn beschrieben.

Zunächst folgt der Weg der Markierung „Anschluss Eichelberg Rundweg“ über den Großen Leithenbach. Nach einem ansteigenden Abschnitt von etwa 500 Metern Länge erreicht man eine Wegkreuzung an der man auf den Rundweg trifft. Der gesamte Weg ist ab dieser Kreuzung mit der Wanderwegemarkierung Nummer 3 gekennzeichnet und verläuft durchgehend auf Forstwegen. Der folgende Abschnitt führt durch sonnendurchflutete Laubwälder mit einem hohen Anteil an Buchen und Eichen, die mutmaßlich auch namensgebend für die 435 Meter hohe Anhöhe am Donaurandbruch sind. Zwischendurch geben die Bäume kurze Blicke auf die Donau und deren Auen frei. Urwüchsige alte Eichen und Buchen sind entlang des gesamten Rundwegs zu entdecken. Diese alten Laubwälder sind ein wichtiger Lebensraum für den Schwarz- und Buntspecht, die mit etwas Glück bei der Wanderung beobachtet werden können.

Kurz vor Erreichen des Wanderparkplatzes am Breimbach bei Obermiethnach zweigt der Rundweg links ab und führt wieder zurück in Richtung Pillnach. Der Rückweg verläuft zunächst durch nadelholzreiche Wälder mit vereinzelten Lärchen, welche aktuell leuchtend gelb hervorstechen. Danach folgen kurze Abschnitte durch mystisch, dunkele Nadelwälder bis zum Erreichen der Kreuzung, von wo der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.

×

(Anzeige)

 

×