Personalversammlung im Hans-Eisenmann-Haus – Ausblick auf Programm zum 50. Geburtstag

Neuschönau. Ehrungen für Dienstjubiläen und Gratulationen zu runden Geburtstagen standen bei der Personalversammlung der Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau auf dem Programm. Darüber hinaus gab es sowohl vom Leiter Dr. Franz Leiter als auch vom Personalratsvorsitzenden Hans Höcker einen kurzen Überblick über die Aktivitäten und Geschehnisse im vergangenen Jahr.

Von Neueinstellungen bis hin zu Höhergruppierungen war der Personalrat wieder stark gefragt, so Höcker, der sich im Anschluss an seine Rede bei der Leitungsebene für die stets gute Zusammenarbeit bedankte. Leibl ging vor allem auf die starken Schneefälle am Anfang des Jahres ein und auf die Borkenkäfersituation, die sich 2019 verschärfte. „Das hat unsere Mannschaft stark gefordert.“ Auch im kommenden Jahr gebe es viel zu tun, denn dann feiert der Nationalpark als ältester in Deutschland seinen 50. Geburtstag.

Leibl bedankte sich bei allen Mitarbeitern für ihr Engagement. Für die Dienstjubilare und Mitarbeiter, die heuer einen runden Geburtstag feiern konnten, hatte er auch Geschenke und Urkunden dabei. Gratulationen zum 25-jährigen Dienstjubiläum erhielten Thomas Drexler und Siegfried Schreib, bereits 40 Jahre beim Nationalpark sind Johann Moser, Ludwig Hilgart, Willi Köck und Robert Köck. Zum runden Geburtstag gratulierte Leibl Ludwig Pauli, Martin Plechinger, Sabine Eisch, Wilhelm Breit, Ulrich Fürst und Alfred Pscheidl.