Bislang eine Handvoll Gewehr-Patronen bei Sanierungsarbeiten im Keller unter dem Innenhof  der Hauptburg entdeckt

Neuburg a. Inn. Im Zuge der Sanierungsarbeiten auf Schloss Neuburg wurde heute Morgen in einem unterkellerten Bereich des Innenhofs der Hauptburg Gewehrmunition entdeckt. Das Burgareal wurde daraufhin für die Öffentlichkeit gesperrt. Die Polizei hat den Kampfmittelräumdienst verständigt, der wie in solchen Fällen üblich den Bereich auf weitere Munition untersucht.

Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der im Schutt entdeckten  Munition um etwa eine  Handvoll Gewehrpatronen aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Landratsamt hat unmittelbar nach dem Fund neben der Polizei auch die Gemeinde Neuburg a. Inn als zuständige Sicherheitsbehörde verständigt. Die Arbeiten des Landkreises auf der Neuburg ruhen derzeit.

×

(Anzeige)

 

×