Freyung-Grafenau. Corona zum Trotz hat die Volkshochschule des Landkreises Freyung-Grafenau für das kommende Herbst-/ Wintersemester wieder ein 200-Seiten starkes Programmheft aufgelegt. Unter den jeweils geltenden Hygienevorschriften können die Landkreisbürgerinnen und – bürger ab September Kurse, Seminare, Workshops oder Vorträge aus den Programmbereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen sowie EDV und Beruf belegen.

Es ist eine gute Tradition, dass die Volkshochschulleitung vor Semesterbeginn das Ergebnis wochenlanger Programmplanung Landrat Sebastian Gruber präsentiert, Neuheiten vorstellt und die aktuelle Lage bespricht. Aufgrund des zehnwöchigen Schließzeit aufgrund von Corona, der Unsicherheiten vieler Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer, zahlreichen Stornierungen und sehr geringer Kursbuchungszahlen fiel das
vergangene Semester der Pandemie weitgehend zum Opfer, berichten Ehrenamtlicher vhs-Leiter Willi Schindler und vhs-Geschäftsführer Michael Dietz. Man habe lange überlegt, ob bei einem Anhalten der Corona-Krise lediglich ein reduziertes Programm online geplant werden oder ganz auf ein gedrucktes Programmheft verzichtet werden soll. Letztlich hat der Optimismus gesiegt und man ging mit einem gewohnt umfangreichen Kursangebot online und gedruckt wieder in die „Vollen“. Michael Dietz:

„Das jetzt vorliegende Kursprogramm enthält viele Angebote aus dem vergangenen Semester, sodass eine zweite Gelegenheit besteht, coronabedingt abgesagte Kursangebote doch noch wahrzunehmen. Unsere Hygienekonzepte sorgen dafür, dass sich unsere Teilnehmerinnen und –teilnehmer dabei sicher fühlen können.“ Landrat Sebastian Gruber begrüßt diesen Schritt, denn die Coronakrise habe auch gezeigt, dass ein „durchdigitalisiertes“ Leben nicht in jedem Fall der allein seligmachende Weg für die Zukunft sei. „Der Mensch ist und bleibt ein soziales Wesen“, so der Landrat. Gerade im Bildungsbereich sei bei allen sinnvollen digitalen Unterrichtselementen ein direkter Lehrer-Schülerkontakt nach wie vor unerlässlich. Auch das sei eine Lehre aus den Schulschließungen und Unterrichtsausfällen der Vergangenheit. Deshalb sei es gut, wenn auch die Volkshochschule weiterhin ein Ort der Begegnung bleibe, ein Ort, an dem sich aktive, wissbegierige und nette Menschen jeden Alters treffen, um gemeinsam mit einem „leibhaftigen“ Dozenten, Übungsleiter oder Vortragenden zu lernen. Willi Schindler ergänzt: „Gleichwohl haben wir – wie wir das bereits in der Vergangenheit mit unseren Webinaren getan haben – in Ergänzung zu unseren Präsenzkursen auch digitale Lernangebote ins Programm genommen“.

Völlig neu sind Online-Workshops auf der ZOOM-Plattform und eine Seminarreihe, die in die Nutzung von Webkonferenz-Programmen einführt. Programmneuheiten im Bereich Gesellschaft/ Kultur sind beispielsweise ein Schafkopfkurs, ein Kurs „Lagerfeuer-Gitarre für Einsteiger“ oder der Kreativ-Kurs „Upcycling“, in dem aus Tetrapacktüten Blumenvasen und Übertöpfe hergestellt werden. Im Rahmen der Initiative „Gute Nachbarschaft heißt…“ sind wieder drei Kulturfahrten nach Tschechien geplant. Neues gibt es auch im Gesundheitsbereich mit verschiedenen Fasten-Seminaren, einem Männer-Kochkurs oder einem Strong-Nation-Kurs als neuartige Variante zum herkömmlichen Zumba. Auch der Sprachenbereich wartet wieder mit einer breiten Palette auf, die über 13 Sprachen reicht. Interessant für Firmen dürften die angebotenen Deutsch-Sprachkurse sein, die Mitarbeiter mit Migrationshintergrund sprachlich fit machen. An Firmen und Leitungskräfte richten sich zudem Angebote wie „Professionelles Telefontraining“, Rhetorik-Seminare oder Kurse, die Themen wie „Mitarbeiterführung“, „Frauen als Führungskraft“ oder Teambuilding-Strategien behandeln.

vhs-Geschäftsführer Michael Dietz abschließend: „Wir versuchen alles, das geplante Programm unter Wahrung der Hygienevorschriften soweit wie möglich durchzuführen; gleichzeitig bitten wir aber um Verständnis, wenn aufgrund von Zugangsbeschränkungen in öffentlichen Gebäuden oder durch weiter verschärfte Corona-Maßnahmen Teile des Programms nicht stattfinden können.“

Das gedruckte vhs-Semesterprogramm Herbst/Winter 2020/21 liegt ab sofort in den Gemeindeverwaltungen, den Banken und Sparkassen sowie rund 100 weiteren Auflagestellen im gesamten Landkreis zur kostenlosen Mitnahme auf. Eine Online-Blätterversion des Programmheftes mit Buchungsmöglichkeit sowie eine Darstellung des gesamten Programmangebots nach Themen und Fachbereichen ist auf www.vhs-freyung-grafenau.de verfügbar.

Weitere Informationen und auch die Möglichkeit zur telefonischen Anmeldung gibt es in der Grafenauer Geschäftsstelle der Volkshochschule unter 08551 57-370.

×

(Anzeige)

×