Furth im Wald (obx) – Drachensee: Die sagenhafte Hauptfigur aus Deutschlands ältestem Volksschauspiel, dem „Further Drachenstich“, gab dem erst 2009 entstandenen staatlichen Hochwasserspeicher bei Furth im Wald (Kreis Cham) an der bayerisch-böhmischen Grenze seinen Namen.

Das Schauspiel pausiert in diesem Jahr, weil Großveranstaltungen auch im Sommer noch untersagt bleiben. Der „Mythos Drache“ ist dennoch erlebbar: als die erlebbare und begehbare Aussichtsplattform am Ufer des Drachensees.

Das Kunstwerk ist eine der Attraktionen des beliebten Ausflugsziels vor den Toren der Stadt. Der 175 Hektar große Stausee erfreut sich bei Freizeitsportlern, Erholungsuchenden und Natur-Entdeckern in Ostbayern wachsender Beliebtheit. Angler, Surfer, Bootsfahrer, aber auch Wanderer und Sonnenhungrige schätzen das Areal inmitten des Naturparks Oberer Bayerischer Wald.

×

(Anzeige)

×