München/Freyung. Alexander Muthmann ist heute zum stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag gewählt worden. Der Freyunger Abgeordnete freute sich sehr über diesen Vertrauensbeweis, denn schließlich sei er erst vor knapp einem Jahr von den Freien Wählern zur FDP gewechselt.

Erleichtert ist Muthmann, dass die Zeit als fraktionsloser Abgeordneter im Parlament vorbei ist. „Den Aufbau der neuen FDP-Fraktion werde ich tatkräftig unterstützen und meine parlamentarische Erfahrung einbringen“, kündigte Muthmann an. Das Thema „Ländlicher Raum“ und „Gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern“ will er bei den Liberalen verankern. „Das ist mein Schwerpunkt und da arbeite ich weiter, wie ich es versprochen habe: Eine starke Stimme für die Region sein!“, sagte Muthmann.

Professor Holger Magel, Präsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum, hat bereits seine Unterstützung zugesagt. Er hatte die Enquete-Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern“ geleitet, in der Muthmann mitgearbeitet und viele Ideen eingebracht hatte. Dabei ist hohe gegenseitige Wertschätzung entstanden.
Zum Vorsitzenden der FDP-Fraktion mit ihren elf Mitgliedern wurde Martin Hagen gewählt, der die Liberalen als Spitzenkandidat bei den Landtagswahlen angeführt hatte.